bedeckt München

Vortrag zur Ausstellung:Demokratie stärken

Demokratie stärken
(Foto: IconScreen/oh)

Der Schein trügt. Denn die Codes rechtsextremistischer Gesinnung haben sich gewandelt und dringen auf subtile Weise in unsere Gesellschaft ein. Keine Glatzen, keine Springerstiefel, keine Bomberjacken, dafür gepflegte Umgangsformen gepaart mit einer menschenverachtenden Eloquenz. Der Rechtsextremismus-Experte Thomas Witzgall weiß darum und berichtet darüber unter der Überschrift "Strukturen und Gefahren der rechten Szene" im Auftrag des BayernForums der Friedrich-Ebert-Stiftung an diesem Mittwoch, 28. Oktober, in der Aula des Gymnasiums Neubiberg an der Cramer-Klett-Straße 10. Die Veranstaltung anlässlich der bundesweit präsentierten Ausstellung "Demokratie stärken - Rechtsextremismus bekämpfen", die noch bis zum 13. November in der Gemeindebibliothek läuft, beginnt um 18 Uhr. Um Anmeldung unter ☎ 600 12-922 oder per E-Mail an kulturamt@neubiberg.de wird gebeten. Der Eintritt ist frei.

© SZ vom 27.10.2020
Zur SZ-Startseite