Volkszählung:Für den Zensus fehlen noch Interviewer

Für den Zensus 2022 sucht das Landratsamt München noch etwa 600 ehrenamtliche Interviewer. Sie müssen zu Beginn der vierwöchigen Volkszählung am 22. Mai volljährig sein und ihren Wohnsitz in Deutschland haben. Bewerber sollten außerdem über gute Deutschkenntnisse verfügen, müssen verschwiegen, verantwortungsbewusst und zuverlässig sein. Sie sollten zeitlich flexibel sein und möglichst über ein eigenes Fahrzeug verfügen, da sie nicht in der unmittelbaren Nähe ihrer Wohnung eingesetzt werden. Die Interviewer erhalten eine steuerfreie Aufwandsentschädigung für die Befragung von etwa 100 Haushalte, jeder Termin dauert etwa 15 Minuten. Dem Einsatz voraus geht eine eintägige Schulung, die im März oder April stattfindet. Abgesehen von diesem Pflichttermin sowie einer Vorbegehung der Erhebungsbezirke können sich die Interviewer ihre Zeit frei einteilen. Die Freiwilligen sollten telefonisch (nach Möglichkeit mobil) und per E-Mail erreichbar sein. Weitergehende Informationen und Bewerbungen unter www.landkreis-muenchen.de/zensus-2022.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB