Volkshochschulen:Gesundheit und mehr

Afrika Schwerpunkt vhs Taufkirchen

In mehreren Veranstaltungen im Herbst und Winter macht die VHS Taufkirchen auf die kulturellen Schätze Afrikas aufmerksam.

(Foto: Carolina D'Auria/vhs-Taufkirchen)

Die neuen Programme der Volkshoschschulen im Landkreis München befassen sich auch mit dem Thema Flüchtlinge

VHS Pullach

Hinter den Kulissen wurde geplant, diskutiert, verworfen, verglichen und jetzt ist es soweit, das neue Erscheinungsbild der VHS Pullach ist gefunden, zu betrachten auf der Website und im Programmheft. Trotz der Neuerungen verzichtet das Team der VHS aber nicht auf das bewährte Kursprogramm. Wie gewohnt gibt es ein umfangreiches Gesundheitsprogramm, das aber wieder weit über die üblichen Standards hinausgeht. Werdende Mütter finden Kurse zur Geburtsvorbereitung, und nach der Geburt stehen Rückbildungskurse auf dem Programm. Den beruflichen Stress kann man bei Yogakursen, auch für Senioren, Qi-Gong oder Feldenkrais abbauen. Auch ein Kennenlern-Tag für die Alexandertechnik ist dabei. Neu sind hier die "Webinare" - ein neues Kursformat, bei denen die Teilnehmer mit Professorinnen und Professoren aus ganz Deutschland online live Vorträge auf einer Webcam verfolgen und im Live-Chat auch Ihre persönlichen Fragen stellen können.

Weitere Informationen zum Programm unter der Telefonnummer 089/7448700 oder im Internet unter www.vhs-pullach.de.

VHS Südost

Parallel zur Themenwoche "Heimat" der ARD und darüber hinaus bietet die Volkshochschule Südost zahlreiche Vorträge und Kurse, die sich mit dem Thema Heimat auseinandersetzen. Die Spannweite reicht von sehr lokal (München auf Münchnerisch - Mundart-Führung, König-Otto-Museum) bis zur Weltpolitik (TTIP und CETA) und beleuchtet Heimat aus sehr unterschiedlichen Blickwinkeln: Aus der des Immigranten, des Einheimischen auf andere Kulturen (Interkulturelle Kommunikation) sowie aus dem Blick des Deutschen auf die eigene Vergangenheit (Besuch des NS-Dokumentationszentrum) oder auf "typisch deutsche" Institutionen wie den ADAC.

Auch einiges für die Sinne ist dabei: Kochkurse und Schmankerlführungen sowie eine Fotoausstellung, die sich mit dem Thema Heimat befasst. Eine große Rolle spielt auch Deutsch als Fremd- und Zweitsprache an der VHS Südost. Über 500 Menschen aus dem Einzugsgebiet der VHS Südost nutzen pro Semester das breit gefächerte Deutsch-Angebot. Sehr gefragt sind auch die neu angebotenen Integrationskurse zu Sprache, Kultur und Gesellschaft, die vom Bundesamt für Migration gefördert werden.

Weitere Informationen unter Telefon 089/442389 oder unter www.vhs-suedost.de.

VHS Hachinger Tal

"Aufbruch Afrika" überschreibt die VHS Taufkirchen ihr Herbst-Angebot, übrigens unter der neuen Leitung von Silvia Engelhardt. "Ist Afrika bloß ein Kontinent von Korruption, blutigem Wahnsinn, Tyrannen, Völkermord und Elend?", lautet die rhetorische Frage in der Einleitung zum Programm. Bei vielen Menschen kommt es wohl so an, denn sie haben nur bruchstückhafte, oft negative Informationen. Die VHS möchte mit ihren Veranstaltungen dazu beitragen, dass sich das Bild von Afrika in den Köpfen ändert. Themen sind zum einen die Umstände, die zu Flucht und Vertreibung führen, zum anderen aber auch die ungeheuren kulturellen Schätze die in diesem Kontinent. Es gibt unter anderem ein "afrikanisches" Wochenende im Februar, eine Lesung aus einem Buch über eine Flucht, aber auch einfach kulturelle Dinge wie Filme und Musik.

"Flucht und neue Heimat" ist auch das Schwerpunktthema der Volkshochschule in Unterhaching. Mit Hassan Ali Djan hat man einen afghanischen Flüchtling eingeladen, der zehn Jahre nach seiner Flucht nach Deutschland hier so integriert ist, dass er zusammen mit einer Koautorin ein Buch herausgegeben hat, in dem er seine Herkunft, seine Flucht und sein Ankommen hier beschreibt. Eine Lesung mit Autorengespräch: "Afghanistan. München. Ich." Zudem versucht die VHS Unterhaching, Zusammenhänge zwischen Migration und Kapital herauszuarbeiten oder neben den individuellen Ängsten auch die kollektiven Ängste zu thematisieren.

"Kulturen verstehen - Flüchtlingen helfen" heißt ein Interkulturelles Training für Asylhelfer und Menschen in der Sozialarbeit und Verwaltung, das die VHS Sauerlach am 10. Oktober von 14 bis 17 Uhr anbietet. Doch auch das Bayerische kommt im Hachinger Tal nicht zu kurz. "Rauhe Nächte, stille Tage: Bayerische Zeitreise zu den Wurzeln der Weihnacht" heißt es bei der VHS Oberhaching am 18. November. "Wer hätte gedacht, dass Weihnachten eine bayerische Erfindung ist?"

Weitere Informationen unter vhs-taufkirchen.de, vhs-sauerlach.de, vhs-unterhaching.de und vhs-oberhaching.de.

VHS Grünwald

Nach einem Jahr im Ausweichquartier in der Südlichen Münchner Straße ist das Grünwalder Programm der Münchner Volkshochschule wieder zurück im Bürgerhaus Römerschanz in der Dr.-Max-Str. 1, da die Bauarbeiten dort abgeschlossen sind. Im Zuge der Umbauarbeiten wurde das Foyer des Bürgerhauses neu gestaltet und auch die Unterrichtsräume wurden renoviert und mit neuer Lichttechnik ausgestattet. Die VHS Grünwald möchte ein möglichst breit gefächertes Kursspektrum von Politischer Bildung über EDV bis hin zu Sprachkursen anzubieten. Seit Jahren sehr beliebt sind die Reisevorträge, die im Herbst/Winter unter anderem nach Äthiopien, Kuba und Georgien führen. Auch der Gesundheitspflege sind einige Veranstaltungen gewidmet, etwa darüber, wie man einen Kräutergarten anlegt, wie man über Sehtraining der Alterssichtigkeit entgegenwirken kann oder was eine Wirbelsäulentherapie nach Dorn leistet. Seit Herbst ist die Küche im Gymnasium Grünwald in Betrieb, die auch für Kurse genutzt wird.

Weitere Informationen unter Telefon 089/6411182 oder unter www.mvhs.de.

VHS Haar

Die Volkshochschule der Gemeinde Haar beschäftigt sich im Wintersemester besonders mit dem Thema "Heimat". Das Kursangebot dazu reicht von historischen und kulinarischen Ortsrundgängen durch Haar über einen Einführungskurs in die bayerische Kultur für Zuagroaste bis zu Ausflügen und Lesungen, die sich mit Migration und Flucht befassen. Auch wer sich praktisch betätigen möchte, kann sich Fähigkeiten aus unterschiedlichen Kulturkreisen aneignen - vom bayerischen Schafkopfen über tibetanische Klangschalentherapie bis zu Ikebana, der japanischen Kunst des Blumensteckens.

Daneben sind auch die Besucher aufgerufen, ihre eigenen Gedanken zu dem Begriff "Heimat" einzubringen. Zum Semesterauftakt können Neugierige am Samstag, 19. September, beim Tag der offenen Tür zwischen 14 und 18 Uhr kostenlos in einige Kurse hineinschnuppern, und sich zum Beispiel im Klöppeln, Nähen oder Goldschmieden ausprobieren.

Weitere Informationen unter Telefon 089/46002800 oder unter www.vhs-haar.de.

VHS Nord

Die VHS Nord trumpft im Wintersemester mit prominenten Namen auf. Experten wie der Physiker Harald Lesch, Politikwissenschaftler Christoph Butterwegge und Zukunftsforscher Horst Opaschowski analysieren in ihren Vorträgen aktuelle naturwissenschaftlichen und weltpolitische Entwicklungen. Der brasilianische Philosoph und Pädagoge Paulo Freire spricht über das Recht auf Bildung, für das er sich in seiner Heimat seit Jahren einsetzt. Zur Auflockerung finden sich im Programm ein Lachworkshop mit der Schauspielerin und Regisseurin Susanne Bentzien sowie ein reichhaltiges Kulturangebot. Als einer der Höhepunkte sind die Naughton Sisters mit feinen Singer-Songwriterklängen im Oktober in der Blackbox der Seidl-Mühle in Ismaning zu Gast.

Weitere Informationen unter Telefon 089/5505170 oder unter www.vhs-nord.de.

VHS Olm

Die Volkshochschule im östlichen Landkreis umreißt im Wintersemester ihr Programm mit dem Slogan "Gut informiert, gut qualifiziert und inspiriert". Entsprechend liegt der Fokus auf Bildungskursen, so bietet die VHS Olm zum Beispiel erstmals ein Studium-Generale-Seminar an, das Einblicke in verschiedene Wissenschaften bietet. Die kostenlose Einführungsveranstaltung zum Kurs findet am Freitag, 2. Oktober, von 10 bis 12 Uhr statt.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf fremden Ländern und Kulturen, die in den verschiedenen Sprachkursen, bei Vorträgen und Diskussionen, körperlich beim Yoga oder aber bei kulinarischen Ausflügen entdeckt werden können. Zudem hat die VHS Olm zwei runde Geburtstage zu feiern: Die Bayerische Volksbühne begeht ihr 40-jähriges Bestehen mit dem Stück "So lang es Männer gibt". Am 24. Oktober feiert der VHS-Chor seine Gründung vor 25 Jahren mit einem Jubiläumskonzert.

Weitere Informationen unter Telefon 089/9901770 oder unter www.vhsolm.de.

VHS Oberschleißheim

Die Volkshochschule Oberschleißheim widmet sich in ihren neuen Kursen zum Winter dem Körper von verschiedenen Seiten: Ein vielfältiges Angebot an Gesundheitskursen geht vor allem der Frage nach, wie sich im stressreichen Alltag zu Entspannung finden lässt; etwa durch progressiver Muskelentspannung, Meditation, Yoga oder ayurvedische Massagetechniken zur Selbstanwendung. Auch äußerlich können Kursbesucher ihre Körper neu kennenlernen, etwa im Workshop "Der perfekte Auftritt".

Da ein gesunder Körper und ein gesunder Geist bekanntlich in enger Verbindung stehen, kommt auch das kulturelle Bildungsprogramm nicht zu kurz. Zu den Höhepunkten zählt ein Besuch der bayerischen Landesausstellung "Napoleon in Bayern" in Ingolstadt mit dem Kunsthistoriker Michael Teichmann. Das Semester beginnt in der Woche vom 28. September.

Weitere Informationen unter Telefon 089/3153806 oder im Internet unter www.vhsosh.de.

© SZ vom 10.09.2015 / cw, gna
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB