bedeckt München 16°

Verkehrsunfall:60-Jährige stirbt bei Crash mit Lkw

Die Münchnerin fährt zwischen Höhenkirchen-Siegertsbrunn und Ottobrunn mit ihrem Auto frontal in den Gegenverkehr und erliegt noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen.

Von Bernhard Lohr

Eine 60 Jahre alte Münchnerin ist am Mittwoch bei einem Unfall auf der Staatsstraße 2078 zwischen Höhenkirchen-Siegertsbrunn und Ottobrunn ums Leben gekommen. Die Frau war mit ihrem Kleinwagen gegen 13.45 Uhr in Richtung München gefahren, als sie aus bislang unbekannter Ursache in einer leichten Rechtskurve mit ihrem Fahrzeug auf die Gegenspur geriet, wo ihr in dem Moment ein Lastwagen entgegenkam.

Bei dem Frontalzusammenstoß wurde ihr Auto gegen eine Leitplanke am linken Fahrbahnrand geschleudert. Der Lkw kollidierte auch mit dem Wagen eines 48-Jährigen aus dem Landkreis München. Ein weiteres Fahrzeug, in dem eine 40-jährige Frau aus dem Landkreis München saß, wurde durch herumfliegende Teile getroffen. Die 60-jährige Münchnerin erlag noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen. Alle anderen Personen wurden leicht verletzt und kamen mit dem Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von etwa 25 000 Euro.

Aufgrund der Schwere des Unfalls wurde von der Staatsanwaltschaft München ein unfallanalytisches Gutachten angeordnet. Ein Gutachter inspizierte den Unfallort. Während der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge war die Staatsstraße 2078 in beide Fahrtrichtungen für etwa sechs Stunden gesperrt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen.

© SZ vom 18.09.2020 / belo/wkr

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite