bedeckt München 11°

Veranstaltungstipp:M wie Migration

Cafe der Sozialgenossenschaft "Bellevue di Monaco" in München, 2019
(Foto: Florian Peljak)

Ein Rundgang zeigt, wie sich das Leben von Einwanderern seit den Sechzigerjahren gewandelt hat

Migration ist keine Ausnahmeerscheinung. Sie gehört längst zum städtischen Leben. "M wie Migration" ist der Titel der Stadtführung von "Stattreisen" in Kooperation mit dem Münchner Stadtmuseum. Der Rundgang mit Simon Goeke an diesem Samstag, 19. September, zeigt, wie sich das Leben der Migranten und Migrantinnen seit den 1960er-Jahren gewandelt hat. Dabei werden Orte wie das Bellevue di Monaco, das Eine-Welt-Haus sowie der Münchner Hauptbahnhof, Ankunftsort vieler Migranten, aufgesucht. Beginn ist um 14 Uhr im Foyer des Stadtmuseums am Sankt-Jakobs-Platz 1. Anmeldung unter www.stattreisen-muenchen.de/fuehrungen/m-wie-migration.

© SZ vom 19.09.2020
Zur SZ-Startseite