bedeckt München 23°

Unterschleißheim:SV Lohhof plant zweite Traglufthalle

Der SV Lohhof kann seine Pläne für die Errichtung einer zweiten Traglufthalle für die Tennissportler vorsichtig weiterverfolgen. Der Hauptausschuss des Unterschleißheimer Stadtrats hat signalisiert, dass ein Zuschuss der Kommune zu erwarten ist. Alleine Jürgen Radtke von den Grünen votierte dagegen. Die Grünen bemängelten, dass schon im Vorfeld der Haushaltsberatungen für das kommende Jahr über diesen Zuschuss entschieden werden solle. Es sei nicht zu rechtfertigen, das mit einer Reihe anderer Investitionswünschen auf einer Optionsliste geführte Projekt jetzt herauszugreifen. Stefan Diehl (CSU) fand das dagegen ganz normal. Dinge kämen nun mal dann auf den Tisch, wenn sie spruchreif seien.

Die Tennisabteilung des SV Lohhof plant ergänzend zu der bestehenden Halle mit zwei Plätzen eine weitere, größere für drei Plätze. Die Kosten belaufen sich auf 235 000 Euro brutto, wovon nach Vorstellung der Sportler 40 Prozent die Kommune übernehmen könnte. Abgesehen davon soll das Vorhaben mit Hilfe zinsloser Darlehen einiger Mitglieder in Höhe von 120 000 Euro finanziert werden. 40 000 Euro will der Verein direkt einbringen. Sobald die Zustimmung der Stadt vorliegt, soll in den Vereinsgremien das weitere Vorgehen entschieden werden. Der Plan, die Halle 2021 aufzustellen, wurde aufgrund der Corona-Pandemie um ein Jahr verschoben. Am Ende, sagte Bürgermeister Christoph Böck (SPD), stehe ein Engagement der Stadt unter dem Finanzierungsvorbehalt. Die letztgültige Entscheidung werde in den Haushaltsberatungen fallen.

© SZ vom 22.06.2021 / belo
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB