Unterschleißheim Doppelt besetzt

Eine Pfarrerin und ein Pfarrer treten Dienst in Unterschleißheim an

Von Alexandra Vettori, Unterschleißheim

Monatelang musste die evangelische Kirchengemeinde Unterschleißheim ohne eigenen Pfarrer auskommen, jetzt ist die Zeit der Doppelvakanz bald vorbei. Pfarrerin Patricia Herman wird vom 1. März an den Pfarrbezirk Unterschleißheim-West übernehmen. Die 30-Jährige ist seit zweieinhalb Jahren Vikarin in Grafing bei München (Kreis Ebersberg) und wird am 20. März ordiniert. Unterschleißheim wird Hermans erste eigene Pfarrstelle sein.

Und Anfang Juni bekommt dann auch der Ortsteil Lohhof wieder einen eigenen evangelischen Pfarrer. Dann tritt Christian Wendebourg seinen Dienst an. Derzeit ist der 62-Jährige noch Rektor der Universität Martin Luther in Lumbumbashi in der Demokratischen Republik Kongo. Auch für Wendebourg ist es das erste Mal, dass er eine eigenständige Pfarrstelle leitet. Für ihn sei Unterschleißheim eine Wunschgemeinde, in der er die Möglichkeit sehe, seine Schwerpunkte als Pfarrer umzusetzen, heißt es in einer Erklärung: eine gute Gottesdienstgestaltung, die Arbeit mit Familien, soziales Engagement, und ausgestattet mit Kenntnis der Strukturen in einem afrikanischen Land, auch die Begegnung mit Flüchtlingen und Migranten.

Patricia Herman, die in Regensburg geboren ist und in München und Heidelberg Theologie studierte, nennt als ihre Hauptanliegen den Gottesdienst als zentralen Baustein des Gemeindelebens, die Seelsorge, die Kasualien und die Arbeit mit Kindern, Eltern, Jugendlichen und Konfirmanden. Auch in den beiden evangelischen Kindertagesstätten in Unterschleißheim wird Hermann tätig sein. Sie ist verheiratet, ihr Mann arbeitet als Lehrer am Gymnasium Kirchseeon im Kreis Ebersberg.

Pfarrer Wendebourg ist in Göttingen geboren und verbrachte einige Jahre seiner Kindheit und Jugend in Bayern. Er studierte Theologie in München, Erlangen, Paris und Tübingen, arbeitete als wissenschaftlicher Assistent an der Universität Göttingen, war Gemeindepfarrer in Lindau und evangelischer Schulseelsorger im katholischen Familienwerk Pullach. Von 1993 an war Wendebourg für 19 Jahre erster Pfarrer der Apostelkirche München-Solln. Er ist verheiratet und hat vier erwachsene Kinder. Dass Wendebourg jetzt von Lumbumbashi auf dem afrikanischen Kontinent wieder in den Münchner Raum zurückkehrt, erklärt er mit einem gewissen Heimweh. Bis Ende Mai leitet weiter die Oberschleißheimer Pfarrerin Martina Buck die Geschäfte der Nachbargemeinde. Und auch Pfarrerin Gabriele Pace wird bis dahin noch Gottesdienste halten sowie Taufen, Hochzeiten und Beerdigungen übernehmen.