bedeckt München
vgwortpixel

Unterhachinger WM-Teilnehmer:Besuch beim Turnvater

Ausnahmsweise nur Zuschauer: Die Spitzenturner Lukas Dauser, Marcel Nguyen und Felix Remuta (von links) verfolgen eine Vorführung des TSV-Nachwuchses in Unterhaching.

(Foto: Claus Schunk)

Der TSV Unterhaching feiert seine WM-Teilnehmer Nguyen, Dauser und Remuta.

Wenn Richard Hörle seine Spitzenathleten um sich hat, dann freut sich der Unterhachinger Turnvater stets so, als würden Weihnachten und Ostern zusammenfallen. Marcel Nguyen, Lukas Dauser, Felix Remuta: Gleich alle drei Nationalmannschaftsmitglieder des TSV haben sich am Mittwochabend in der Sportarena am Utzweg eingefunden.

Es war eine Einladung des Vereins nach deren WM-Teilnahme in Stuttgart. Es war aber auch ein kleines Fest für Hörle, der allen dreien das Einmaleins des Kunstturnens beigebracht hatte, bevor sie in die Welt der Olympiastützpunkte und großen Wettkämpfe zogen. Vor wenigen Tagen erst ernannte der TSV Unterhaching Hörle zum Ehrenmitglied.

So war die Turnfamilie zusammengekommen, um ihre Topathleten mal wieder zu treffen. "Es ist ganz schön schwierig, einen Termin zu finden, an dem alle drei nach Unterhaching kommen können", sagte Abteilungsleiter Oskar Paulicks. Die WM im eigenen Land ist daher schon mehr als einen Monat her. Obgleich es schon erfolgreichere Meisterschaften für die TSV-Athleten gegeben hatte, da Nguyen verletzt passen musste, freuten sich die Unterhachinger eben über die Finalteilnahme von Dauser am Barren und den ersten Einsatz des Youngsters Remuta im Männerteam.

Erst Turner, dann Physiotherapeut

Bei internationalen Einsätzen sind die drei meist mit einem weiteren Unterhachinger unterwegs. Cyrus Salehi ist Physiotherapeut der Nationalmannschaft der Kunstturner. Er war in Stuttgart im Einsatz, aber auch in Rio bei den Olympischen Spielen und als Nguyen 2012 in London Silber gewann. Einst turnte Salehi auch bei Hörle, jetzt hat er seine Praxis in Unterhaching.

Auch er war natürlich am Mittwoch in die Halle gekommen, genauso wie Landestrainer Kurt Szilier und zahlreiche Nachwuchsathleten, die für ihre WM-Teilnehmer eine kleine Turnvorführung in der Bodenhalle vorbereitet hatten. Nguyen, Dauser und Remuta gingen an diesem Abend nicht an die Turngeräte, sie waren ausnahmsweise Zuschauer und gaben Autogramme.