Unterhaching:Polizei überwältigt renitenten Schläger

Der Münchner hatte zuvor seine Frau attackiert und war dann auf die Beamten losgegangen.

Von der Polizei schwer unter Kontrolle zu bekommen war am Donnerstagabend ein aggressiver Mann in der Unterhachinger Schrenkstraße. Wie die Polizei mitteilt, war gegen 20.15 Uhr ein Notruf eingegangen, wonach ein Mann eine Frau angriff und laut schrie. Zwei Streifenbeamte trafen auf einen 45-jährigen Dekorateur aus München, der schreiend und mit geballten Fäusten auf sie losging. Die Beamten drohten mit Pfefferspray und Schlagstock. Der Mann wurde von den Beamten schließlich überwältigt und gefesselt, leistete laut Polizei allerdings massiven Widerstand mit Kopfstößen. Auch bespuckte er die Polizisten. Wie sich herausstellte, hatte der alkoholisierte Mann, der der Polizei wegen häuslicher Gewalt bekannt ist, zuvor im Streit seine Frau geschlagen und an den Haaren zu Boden gerissen. Auch beschädigte er ein geparktes Auto. Die Frau wurde bei dem Vorfall nicht verletzt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB