Polizeieinsatz:Polizei verpasst Einbrecher

Einbrecher haben in Unterhaching eine Gaststätte ausgeräumt (Symbolbild). (Foto: Frank Rumpenhorst/dpa)

Mehr als zehn Streifen rücken in der Nacht auf Dienstag zu einem Unterhachinger Restaurant aus. Die Täter haben es jedoch bereits ausgeräumt.

Ein Großaufgebot an Polizisten hat in der Nacht auf Dienstag ein Restaurant in Unterhaching umstellt, um Einbrecher zu fassen. Die hatten allerdings bereits mitsamt Beute das Weite gesucht.

Nach Angaben des Münchner Präsidiums wurde die Polizei gegen 2.40 Uhr über den Einbruch informiert. Sie schickte mehr als zehn Streifen los, die Beamten postierten sich um das Gebäude und suchten es mit einem Diensthund ab. Sie konnten jedoch nur noch feststellen, dass die Täter den Haupteingang geöffnet, die Räume durchsucht und mit Elektrogeräten sowie Kassen getürmt waren. Wie hoch der Schaden ist, konnte noch nicht ermittelt werden.

Wer in der Nacht auf Dienstag im Bereich der Truderinger Straße, Säulenstraße und Von-Stauffenberg-Straße in Unterhaching etwas mitbekommen hat, das mit dem Einbruch in Verbindung steht, soll sich mit der Polizei in Verbindung setzten (Polizeipräsidium München, Kommissariat 52, Telefon 089 2910-0).

© SZ/wkr - Rechte am Artikel können Sie hier erwerben.
Zur SZ-Startseite

SZ PlusTranssexualität bei der Bundeswehr
:„Wer Menschen führen will, muss Menschen mögen“

Anastasia Biefang ist trans und war als Kommandeurin die Vorgesetzte von 700 Soldaten. Für Führungskräfte hat sie bei einer Diskussion an der Universität der Bundeswehr ein paar Tipps, die nicht nur im Umgang mit verschiedenen Geschlechtsidentitäten Gültigkeit haben.

Von Daniela Bode

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: