bedeckt München 17°
vgwortpixel

Unterföhring:Plan für kostenlosen Ortsbus

Wenn es nach dem Unterföhringer Seniorenbeirat geht, dann wird die Nutzung des Ortsbusses innerhalb der Gemeindegrenzen für alle Fahrgäste kostenlos. Einen entsprechenden Antrag hat der Gemeinderat behandelt und die Verwaltung beauftragt, mit dem Landratsamt und dem MVV zu klären, ob ein solches Gratis-Angebot möglich ist. Der Beirat will sein Ansinnen als wichtigen Beitrag zum Klimaschutz verstanden wissen und als Entgegenkommen für Menschen mit geringem Einkommen. Weil der Ortsbus der Linie 232 bis zur Trambahnhaltestelle St. Emmeram fährt, wird jedoch die Gemeindegrenze überschritten, was Bürgermeister Andreas Kemmelmeyer (Parteifreie Wählerschaft, PWU) als durchaus "kritischen Faktor" bezeichnete, was die Kostenfreiheit angeht. Johannes Mecke von den Grünen sagte, der Antrag klinge "mega-verlockend", aber der Effekt sei eher gering. Man müsse wohl erst die tatsächlichen Fahrgastzahlen ermitteln. Bauamtsleiter Lothar Kapfenberger regte an, dass die Gemeinde Tickets kaufen könne, die dann von Bürgern kostenlos genutzt werden könnten. Beides wird nun geprüft.