Unterföhring Kreis bezahlt Batteriebusse

Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember dieses Jahres wird in Unterföhring die erste rein batteriebetriebene Buslinie im Landkreis unterwegs sein - und der Kreis wird die Betriebskosten für den 232er, den Stadtbus, übernehmen. Das hat der Kreisausschuss am Montag beschlossen und damit der Kritik am eigentlich angedachten Finanzierungssystem von Batteriebusen Rechnung getragen: Ursprünglich hatte der Kreis geplant, nur für die Kosten aufzukommen, die dem Einsatz von Dieselbussen entsprochen hätten. Dies hatte in Gemeinden im südöstlichen Landkreis Kritik hervorgerufen, in denen künftig ebenfalls Batteriebusse eingesetzt werden sollen. Davon profitiert nun auch Unterföhring. Allerdings muss die Gemeinde die Ladeinfrastruktur selbst bezahlen.