bedeckt München 23°

Unterföhring:Jazz-Festival im neuen Jahr

Das Musikensemble Ranky Tanky stammt aus Charleston, South Carolina, dem amerikanischen Süden - bekannt als Wiege von Spirituals, Gospel und Blues. Die fünf Mitglieder kombinieren versiert Gullah - eine Kreolsprache von Nachfahren der Sklaven - mit Jazz, Soul, Funk, Gospels und R&B. Anfang 2020 hat das Ensemble dafür den Grammy Award gewonnen. Im Sommer 2020 wäre das Quintett normalerweise beim International Jazzfest in Unterföhring aufgetreten. Wie so vieles andere aber ist das mehrtägige Festival heuer der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen. Kulturamtsleiterin Barbara Schulte-Rief ist es jetzt allerdings gelungen, das Festival "in seiner Gesamtheit ins Jahr 2021 zu verlegen".

Neben Ranky Tank (frei übersetzt: "Get funky"), die am 16. Juli 2021 in Unterföhring auftreten werden, gastieren Zirkus Jazzino aus Deutschland am 15. Juli, Jazzsängerin Lizz Wright aus den USA am 17. Juli und die französische Jazztrompeterin Airelle Besson am 18. Juli 2021 in Unterföhring. Veranstaltungsort ist bei allen Konzerten das Bürgerhaus. Bereits gekaufte Tickets für dieses Jahr behalten ihre Gültigkeit für das entsprechende Konzert 2021. Wer am neuen Termin verhindert ist, kann sich den Ticketpreis beim Bürgerhaus erstatten lassen.

© SZ vom 23.07.2020 / SZ

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite