bedeckt München

Unterföhring:Geld für den Wald-Treff

Das Projekt "Offener (Wald)-Treff" des Unterföhringer Vereins Familien-Haus wird vom Landkreis München finanziert. Wie die Vorsitzende Tanja Gernet berichtet, gilt die Förderung des Angebots durch den Landkreis zunächst bis Ende März kommenden Jahres. Aktuell finden die Treffs aufgrund der Beschränkungen durch das Infektionsschutzgesetzes ausnahmslos online statt. Mit dem Geld kann das Familien-Haus eine Ehrenamtskoordination finanzieren und Freiwillige professionell begleiten, weiterbilden sowie mit Aufwandsentschädigungen honorieren. Jetzt fehle nur noch eine Örtlichkeit, in der die offenen Treffs stattfinden können, sobald Corona es wieder erlaube, so Gernet. Sie hat die Ehrenamtskoordination übernommen, plant die Termine und sucht weitere Engagierte, die mitarbeiten wollen, wie es in einer Pressemitteilung heißt.

© SZ vom 09.12.2020 / sab
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema