bedeckt München 25°

Unterföhring:Beziehungsstreit eskaliert

Weil zwei junge Leute in Unterföhring heftig in Streit geraten sind, haben mehrere Zeugen unabhängig voneinander den Notruf gewählt. Nach Polizeiangaben diskutierten ein 18-Jähriger und eine gleichaltrige Auszubildende in einer Wohnung im Bereich der Münchner Straße zunächst lauthals über ihren Beziehungsstatus. Im weiteren Verlauf des Disputs soll der 18-Jährige die junge Frau geschlagen und mit einem Messer bedroht haben. Sie informierte telefonisch eine Bekannte, die wiederum die Polizei alarmierte. Die Beamten mussten die Wohnung gewaltsam öffnen, trafen die beiden Streithähne unverletzt an; der 18-Jährige war stark alkoholisiert und ließ sich widerstandslos festnehmen. Gegen ihn ermittelt nun das Kriminalfachdezernat 2 für Gewaltdelikte unter anderem wegen Bedrohung und Körperverletzung.

© SZ vom 19.07.2021 / sab
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB