bedeckt München

Taufkirchen:Streit um Corona-Maske eskaliert auf Bahnsteig

Weil ein Mann seine Corona-Schutzmaske unter der Nase getragen hat, ist es am S-Bahnhof Taufkirchen zu einer Rangelei unter Einsatz von Tierabwehrspray gekommen. Wie die Bundespolizei am Sonntag mitteilte, hatte ein 49-Jähriger aus Giesing einen 47-Jährigen Haidhausen am Freitag in der S 3 in Richtung Holzkirchen mit einer Geste dazu aufgefordert, die Maske ordentlich aufzusetzen. Der Mann reagierte darauf aber nicht, sondern stieg in Taufkirchen aus. Der 49-Jährige folgte ihm und zeigte ihm offenbar am Bahnsteig einen ausgestreckten Mittelfinger. Es kam zu einer Rangelei, in deren Folge der 49-Jährige zu Boden ging. Daraufhin zog er aus Angst vor einer Attacke das Abwehrspray und sprühte es mehrmals in das Gesicht des 47-Jährigen. Die Situation beruhigte sich, als sich Personen einmischten, die die Auseinandersetzung beobachtet hatten. Nach Auswertungen von Videoaufzeichnungen wurden gegen die Streithähne strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet, unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung. Das Spray wurde sichergestellt.

© SZ vom 18.01.2021 / müh
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema