Taufkirchen Seniorenheim ist gerettet

Die Seniorenwohnanlage "Am Hachinger Bach" in Taufkirchen kann als solche weitergeführt werden.

(Foto: Claus Schunk)

Die Gemeinde einigt sich in Verhandlungen mit den alten und neuen Eigentümern sowie dem Betreiber

Iris Hilberth, Taufkirchen

Der Fortbestand des Taufkirchner Seniorenheims "Am Hachinger Bach" ist offenbar für die kommenden Jahre gesichert. Wie Bürgermeister Ullrich Sander (parteifrei) am Freitag mitteilte, sei die Gemeinde "nach zähen Verhandlungen mit den alten und den neuen Eigentümern" zu diesem Ergebnis gekommen. Eine knappe Mehrheit im Gemeinderat habe am Donnerstagabend die Zustimmung für den Eigentumsübergang erteilt. "Die Beteiligten sind sich einig und die Diakonie wird über den 31. Dezember 2018 die Seniorenwohnanlage weiter betreiben", so der Bürgermeister in einer Pressemitteilung weiter. Damit sei für die Bewohner und die Mitarbeiter die Sicherheit gegeben, dass sie dort bleiben könnten.

Allerdings macht der Bürgermeister auch deutlich, dass in das Haus investiert werden müsse: "Es ist jetzt genug Zeit, um sich weitere Gedanken um die Zukunft zu machen, denn der Sanierungsbedarf und neue Ansprüche in der Heimunterbringung machen dies notwendig", schreibt er.

Das Seniorenwohnheim ist unmittelbar neben dem Taufkirchner Rathaus angesiedelt. 1983 hatte die Gemeinde das Grundstück an eine private Gesellschaft veräußert, allerdings mit der Pflicht, für 50 Jahre ein Seniorenheim zu betreiben. Diese Verpflichtung war durch einen Grundbucheintrag abgesichert worden. Die private Gesellschaft hatte damals mit der Diakonie einen Betreibervertrag geschlossen. Als bekannt wurde, dass die Immobilie den Besitzer wechselt, hatte es Befürchtungen gegeben, das Seniorenwohnheim könnte schließen.

Investor übernimmt Seniorenheim

Privater Immobilienhändler sichert sich die Seniorenwohnanlage "Am Hachinger Bach" Von Iris Hilberth mehr...