bedeckt München 24°

Taufkirchen:Erste Hilfe mit Maske

Nach mehr als Monaten Corona-Pause bieten die Malteser in Taufkirchen wieder Kurse in erster Hilfe an. Die Teilnehmerzahl ist allerdings auf maximal sieben Personen begrenzt, in den Räumlichkeiten wird für ausreichend Belüftung gesorgt. Der Lehrplan wurde der neuen Hygienesituation angepasst. So muss bei den praktischen Übungen ein Mund-Nasenschutz angelegt werden. Während des Unterrichts muss am Sitzplatz dagegen kein Mund-Nasenschutz getragen werden. Nach Abschluss ist jeder Absolvent als Ersthelfer am Unfallort in der Lage, alle notwendigen Maßnahmen bis zum Eintreffen professioneller Hilfe einzuleiten. Die Grundausbildung in erster Hilfe wird anerkannt im Rahmen der Ausbildung für betriebliche Ersthelfer und für die Führerscheinprüfung. Der nächste Kurs findet in Taufkirchen am Samstag, 22. August, statt. Er dauert von 9 bis 17.30 Uhr und findet im Lehrsaal des Malteser-Haues an der Tölzer Straße 10a statt. Anmeldung unter www.malteser-kurse.de an.

© SZ vom 04.08.2020 / SZ

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite