Straßlach-Dingharting Zwang zur Leine

Gemeinde erfragt die Meinung der Bürger

Von Michael Morosow, Straßlach-Dingharting

Wer sich nicht zu benehmen weiß, wird an die kurze Leine genommen - diese Regel gilt insbesondere für Hunde. Offenbar halten sich in der Gemeinde Straßlach-Dingharting mehrere freilaufende Vierbeiner nach wie vor nicht an das wichtigste Gebot: "Du sollst nicht beißen", weshalb ein Leinenzwang innerhalb der Ortschaft wieder einmal als Thema aufploppt im Rathaus, zumal offenbar abermals eine Beschwerde eingegangen ist, verbunden mit der Forderung nach einem Leinenzwang.

Die Verwaltung hat nun die Flucht nach vorne angetreten und einen Aufruf gestartet. Darin bittet sie die Bevölkerung um Mitteilung ihrer persönlichen Meinung zur Problemlage. Da die Bürgerinnen und Bürger nicht alle Hundevorfälle meldeten, könne die Verwaltung die Situation nicht einschätzen, heißt es in den Gemeinde-Nachrichten, weshalb sie nun zu einer Bürgerbefragung ausholt: "Halten Sie einen generellen Leinenzwang in der Gemeinde Straßlach-Dingharting für erforderlich?", lautet die Frage aus dem Rathaus. Ihre Antwort können die Gemeindebürger per Post an die Gemeindeverwaltung, Schulstraße 21, oder per E-Mail an "hauptverwaltung@strasslach.de" senden.