Sauerlach Erste Hilfe am Wegesrand

VHS Sauerlach informiert über die Wirkung von Wildkräutern

Bereits Anfang des 16. Jahrhunderts war Paracelsus überzeugt, dass Gott für jede Krankheit eine Pflanze hat wachsen lassen: "Sehet Euch um in der Natur und schöpft aus der Apotheke Gottes". Für fast alles ist "ein Kraut gewachsen", ist auch Barbara Pfäffle-Eitel, Dozentin an der VHS Sauerlach, überzeugt. Viele "Wild-Kräuter" könnten unterwegs für Erste-Hilfe-Maßnahmen eingesetzt werden. Außerdem schmecken sie sehr gut und beinhalten viele Vitamine und Mineralien. Bei einem Spaziergang am Samstag, 6. Juli, von 14 bis 16.15 Uhr kann man Interessantes über ausgewählte heimische Wildkräuter lernen, die auch als Erstversorgung etwa bei kleinen Schürfwunden, Insektenstichen oder müden Füßen, eingesetzt werden können. Im Anschluss an die Führung findet eine kleine Verkostung mit frischen Wildkräuterschmankerl statt. Mitzubringen sind Trinkglas, Teetasse, Teller, Messer und Gabel. Treffpunkt ist in Sauerlach an der Ecke Hubertusstraße/ Ludwigsstraße, die Teilnahme kostet 19,50 Euro, Anmeldung ist erforderlich.