bedeckt München 24°

Rechtsextremismus:Nebenan die Rechten

Ortsschild von Sauerlach.

(Foto: Claus Schunk)

Mehrere Jahre lang gab es in Sauerlach eine "patriotische Wohngemeinschaft" um den Rapper Chris Ares, der vom Verfassungsschutz als rechtsextrem eingestuft wird. Obwohl Gesinnungsfreunde ein und aus gingen, störte sich kaum jemand daran. Wie geht der Ort damit um? Eine Spurensuche.

Von Julius Baumeister

Die Einfahrt ist ordentlich gepflastert. Sie führt Besucher zu einem Haus im Ortskern von Sauerlach mit zwei nebeneinander liegenden Türen. Auf einem Klingelschild standen bis vor kurzem fünf Namen, ein weiterer war seit einiger Zeit notdürftig überklebt. "Zloch" ließ sich hinter dem karierten Papierschnipsel in Umrissen erahnen. Über vier Jahre war das Haus Rückzugsort einer "patriotischen Wohngemeinschaft", wie sie Initiator Christoph Zloch einst nannte.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
John McAfee
Nachruf
John McAfee, der große Manipulator
Freundinnen
Corona und Freundschaft
Es waren einmal zwei Freundinnen
Teaserbilder Interrailreise Rühle
Interrail
Mit dem Zug durch Europa
woman and young chihuahua in front of white background (cynoclub); Mafiaprinzessin Folge 1
Podcast
Die Mafiaprinzessin
Jutta Löbert, Vaterstetten
Ernährung
"Das Bedürfnis nach Süßem ist angeboren"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB