Sauerlach:Kollision nach Sekundenschlaf

Das Auto eines Unterhachingers stößt auf der Brücke über die A 8 mit zwei anderen Fahrzeugen zusammen.

Gleich mit zwei Autos ist am Dienstagmorgen ein 27-jähriger Unterhachinger auf der Staatsstraße 2070 mit seinem Fahrzeug kollidiert. Laut Polizei soll Sekundenschlaf der Grund gewesen sein, weshalb der Fahrer die Kontrolle über seinen Wagen verloren hatte. Der Unterhachinger war gegen 8.10 Uhr auf der Hofoldinger Straße zwischen Sauerlach und Brunnthal unterwegs, als er sich auf der Autobahnüberführung der A 8 zunächst auf dem rechten Fahrstreifen befand, um weiter geradeaus zu fahren.

Doch geriet er dann nach links auf den Fahrstreifen zweier dort wartender Linksabbieger, welche auf die Autobahnauffahrt in Richtung München wollten. Der Unterhachinger touchierte zuerst die rechte Seite des Pkw eines 36-Jährigen aus Dietramszell, dann stieß er mit seiner Fahrzeugfront gegen die rechte Seite eines Kleintransporters, den ein 36-Jährigen aus Waldkraiburg lenkte. Durch diese Kollision drehte sich das Auto des Unfallverursachers und kam quer auf dem Fahrstreifen zum Stehen. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt, der Unterhachinger stand allerdings unter Schock. Sein Wagen hatte laut Polizei einen Totalschaden.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema