S-Bahn:Männer blockieren Gleise

Die drei Unbekannten erzwingen in Ottobrunn eine Vollbremsung und begeben sich in Lebensgefahr.

Unbekannte haben am Donnerstagnachmittag in Ottobrunn die S-Bahn der Linie S7 zu einer Vollbremsung gezwungen und sich dafür in Lebensgefahr begeben. Wie die Polizei mitteilt, hatten drei Männer den Bahnübergang bei runtergelassenen Schranken überquert. Einer blieb auf den Gleisen stehen und provozierte dadurch offenbar absichtlich einen kompletten Stillstand der S-Bahn.

Gegen 15.30 Uhr hatte die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums München die Bundespolizei darüber informiert, dass sich in Ottobrunn Personen im Gleis aufhielten und der Lokführer einer stadtauswärts verkehrende S-Bahn daher eine Schnellbremsung einleiten musste. Eine Streife der Bundespolizei ermittelte daraufhin vor Ort. Dem Triebfahrzeugführer war es gelungen, die Männer mit seinem Smartphone zu filmen. Die unmittelbar eingeleitete Fahndungsmaßnahme nach den drei Männern führte allerdings nicht zum Ergreifen der Täter.

Durch die Schnellbremsung der S-Bahn kam es zu geringen Auswirkungen auf den Bahnverkehr. Reisende wurden nach derzeitigem Kenntnisstand der Polizei bei der Vollbremsung nicht verletzt. Die Bundespolizei ermittelt jetzt wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB