bedeckt München 13°

Pullach:Sanierung kommt teurer

Die Sanierung des unter Denkmalschutz stehenden Wohnhauses an der Habenschadenstraße 14 kommt die Gemeinde teurer als erwartet. Waren die Gesamtkosten im Juli noch auf 420 000 Euro veranschlagt worden, sind sie inzwischen auf 550 000 Euro angestiegen. Die Mehrkosten für die Außensanierung des historischen Gebäudes hätten sich im Laufe der Ausschreibung ergeben, die Angebotspreise hätten teilweise über den angesetzten Kosten gelegen, begründet die Bautechnik die Kostenmehrung, die der Gemeinderat schließlich genehmigte. Die Gemeinde Pullach hat das Haus, das zur Villenkolonie des Münchner Bauunternehmers Jakob Heilmann gehört, 1949 erworben, 2016 wurde es unter Denkmalschutz gestellt.

© SZ vom 14.11.2020 / mm
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema