Pullacher Gymnasium:Vor dem Räuber Hotzenplotz kam der Hitlerjugend-Roman

Pullacher Gymnasium: Seit Neuestem wieder umstritten: der Name des Pullacher Gymnasiums, das seit zehn Jahren nach dem Kinderbuchautor Otfried Preußler benannt ist.

Seit Neuestem wieder umstritten: der Name des Pullacher Gymnasiums, das seit zehn Jahren nach dem Kinderbuchautor Otfried Preußler benannt ist.

(Foto: Claus Schunk)

Ein Lehrer des Pullacher Otfried-Preußler-Gymnasiums hat die braune Vergangenheit des Kinderbuchautors recherchiert. Nun wird an der Schule über eine Umbenennung diskutiert.

Von Iris Hilberth und Lisa Marie Wimmer, Pullach

Ob sich ein Kinderbuchautor ohne Bezug zu Pullach als Namensgeber für das örtliche Gymnasium eignet, war in der Gemeinde schon umstritten, bevor man sich vor zehn Jahren für eine Benennung nach Otfried Preußler entschied. Jetzt haben Nachforschungen eines Lehrers ergeben, dass Preußler schon sehr früh NSDAP-Mitglied war und in der Hitler-Jugend (HJ) Karriere machte. Schulleitung, Lehrer, Eltern und Schüler des Otfried-Preußler-Gymnasiums fragen sich deshalb, ob die Schule weiterhin seinen Namen tragen kann.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusWohnen an der Uni
:Inklusive ist vor allem der Frust

Das Garching Living Center wirbt mit schicken Appartements für Studierende, doch die Bewohner zahlen nicht nur bis zu 50 Euro pro Quadratmeter, sie fühlen sich zudem auch gegängelt und überwacht.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: