Ottobrunn Ameisen untergraben eine Ampel und lösen Verkehrsunfall aus

Ameisen bei einer Tätigkeit, die man eigentlich von ihnen erwartet: Dinge transportieren. In Ottobrunn haben die Tiere offenbar andere Hobbies.

(Foto: Frank Rumpenhorst/dpa)

Drei Autos wurden in die Karambolage verwickelt und drei Menschen teils schwer verletzt - alles wegen der Untergrundarbeiten der Insekten vor einer Kreuzung.

Von Martin Bernstein

Winzige Tierchen, riesiger Schaden: Ameisen haben in Ottobrunn im Landkreis München eine Ampel untergraben und so am Mittwochmorgen einen Verkehrsunfall ausgelöst, in den drei Autos verwickelt waren und bei dem drei Menschen verletzt wurden.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei fuhr eine Münchnerin mit ihrem BMW auf dem Haidgraben nach Süden. An der Kreuzung mit der Unterhachinger Straße war durch die Untergrundarbeiten der Insekten die Ampel ausgefallen. Die 28-Jährige fuhr weiter, ohne darauf zu achten, dass sie eigentlich den Autos auf der Unterhachinger Straße Vorfahrt gewähren musste.

Ihr Auto krachte daraufhin in einen Opel und schob ihn noch auf einen vorschriftsmäßig wartenden Oldtimer - einen mehr als 50 Jahre alten Mercedes 220 SE. Die Unfallverursacherin musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.

Besser informiert - mit SZ München