bedeckt München

Oberschleißheim:Zapfenstreich für Rudi Zapf

Das musikalische "Weltweihnachtswunder", das der Hackbrettvirtuose und Akkordeonist Rudi Zapf mit seinem Ensemble am Nikolaustag, 6. Dezember, im Bürgerzentrum Oberschleißheim präsentieren wollte, wird verschoben. Das Konzert fällt gleichsam dem in den Dezember hinein verlängerten kulturellen Zapfenstreich zum Opfer. Gaby Hohenberger, Kulturbeauftragte der Gemeinde, kann aber schon einen Ersatztermin verkünden: Zapf und seine Partnerinnen Sunny Howard (Violine) und Ingrid Westermeier (Gitarre) sowie Leonhard Schilde (Kontrabass) werden ihre virtuose Melange aus internationaler Folkmusik, winterlich klassischer Musik und jazzigen Klängen am 5. Dezember 2021 in Oberschleißheim darbieten. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit. Wer seine Tickets zurückgeben will, kann dies an den relevanten Vorverkaufsstellen tun.

© SZ vom 28.11.2020 / wat
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema