Oberschleißheim:Kripo ermittelt nach Ölverschmutzung

Nach den zwei Fällen von Gewässerverunreinigungen Ende Juli und Anfang August in Oberschleißheim hat nun die Kriminalpolizei die Ermittlungen übernommen. Am 24. Juli hatten in die Kanalisation eingeleitete Chemikalien die Klärsysteme im Klärwerk verunreinigt. Bei der ölhaltigen Substanz handelte es sich um eine Kohlenstoffverbindung (Diester). Der Schaden hielt sich in Grenzen, da im Klärwerk sofort reagiert wurde und der Stoff aus dem Becken entfernt werden konnte. Am 6. August trieb ein Ölfilm im Berglbach zwischen Pechweiher und Mittenheimer Weiher auf einer Länge von etwa drei Kilometern, worauf die örtliche Feuerwehr und der ABC-Zug des Landkreises Ölsperren errichteten. Es war Diesel, wie man mittlerweile weiß. Mögliche Zeugen sollen sich bei der Polizei Oberschleißheim melden (Telefon: 089/31 56 40).

© SZ vom 28.08.2021 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB