Oberhaching Brauereigenossenschaft nimmt Mitglieder auf

Wer Anteile an der neuen Oberhachinger Brauereigenossenschaft erwerben möchte, hat erstmals an diesem Freitag, 22. April, beim Gründungsfest im Bürgersaal beim Forstner die Möglichkeit dazu. Von 19 Uhr an kann das erste Bier der im November 2015 gegründeten Genossenschaft probiert werden, zudem gibt es Informationen über diesen Zusammenschluss Oberhachinger Bürger. Dazu spielt die Blaskapelle Deisenhofen auf.

Die neuen Bierbrauer von Oberhaching rechnen mit vollem Haus. Anfragen nach einer Mitgliedschaft habe es in den vergangenen Wochen bereits viele gegeben, erklärt Vorstandsmitglied Florian Schärpf, doch habe der Vorstand alle Interessenten auf den offiziellen Auftakt am Freitag vertrösten müssen. Entsprechend groß ist offenbar der Andrang, eine Sitzplatzreservierung ist nicht mehr möglich. Allerdings soll das laut Vorstand Interessenten nicht davon abhalten, trotzdem zu kommen, das neue Oberhachinger Kellerbier beim Gründungsfest zu testen und Mitglied der Brauereigenossenschaft zu werden. Ein Anteil kostet 250 Euro, es können allerdings auch mehrere Anteile erworben werden. Einen Dividendenanspruch gibt es nicht. Die Genossenschaft will das Geld zunächst in den gemeinsamen Aufbau der Brauerei investieren. Später sollen die Dividenden in Naturalien ausbezahlt werden. Weitere Informationen unter info@brauerei-oberaching.de.