Neubiberg:Wünsche und Würste

moussong theater

Kerstin und Sven Tömösy-Moussong freuen sich auf ihre Auftritte.

(Foto: Veranstalter)

Das Moussong-Figurentheater zeigt Märchenstück in Neubiberg

Von Angela Boschert, Neubiberg

Mit einem neuen Format macht das Moussong-Figurentheater aus Augsburg seit vergangenem Sommer auf sich aufmerksam. Die Aufführungen sind sowohl Corona-tauglich als auch wetterfest. So freuen sich Kerstin und Sven Tömösy-Moussong, am Donnerstag beim Nachtbiomarkt "light" im Umweltgarten Neubiberg, ihr Stück "Die drei Wünsche" fünfmal jeweils zur vollen Stunde zu spielen.

In dem Märchenstück nach Johann Peter Hebel und Charles Perrault steht bei Familie Holzfäller unerwartet eine Fee in der Tür und verspricht Ferdinand und Lise die Erfüllung dreier Wünsche. Wunderbar! Doch was sollen sie sich wünschen? Das will gut überlegt sein. Bald jagt eine Idee die andere. Unbedacht wünschen sie sich aus Dummheit eine Bratwurst - und plötzlich geht es wirklich nur noch um die Wurst, der ihr Hund Jupiter hinterher jagt. Ein lustiges Spiel, das Alt und Jung Vergnügen macht, wie der Erfolg bei inzwischen knapp 200 Kleinvorstellungen vor jeweils 20 bis 30 Personen unter freiem Himmel in Jugendzentren und Schulen beweisen.

Schon seit 1991 entwickelt das Ehepaar Moussong zusammen mit freiberuflichen Mitarbeitern Figurentheaterstücke für Kinder und für Erwachsene. Kennzeichen sind eine mobile Bühne sowie selbstgebaute Marionetten, Tisch- und Stabfiguren, Handpuppen und Requisiten. Auf dem Spielplan stehen pro Spielzeit mindestens zehn Inszenierungen. Doch als im Frühjahr 2020 nach Auftritten vor vollem Haus alle weiteren Veranstaltungen abgesagt werden mussten, war Sven Moussong "klar, dass die Bedrohung durch das Virus lange dauert". Er entwickelte mit seiner Frau ein Kleinsttheater, so dass Aufführungen für zwei bis drei Hausgemeinschaften möglich waren. Die dafür benötigte Rikscha fand sich und innerhalb von zwölf Wochen war sie eingerichtet, das Märchen "Die drei Wünsche" gefunden und dessen Inszenierung inklusive Figuren, Kostümen und Requisiten auf die Beine gestellt. Bei der Finanzierung halfen Stiftungen, die Stadt und eine Spendenaktion beim Sommertheater für Familien in Augsburg.

Die Vorstellungen wurden bald immer gefragter. Denn sind die Moussongs mit der Rikscha am Aufführungsort eingetroffen - selbst radelnd, versteht sich -, bauen sie bei Schlechtwetter ihr "Bühnenhaus" mit dem Bühnenbild aus und spielen dann in Innenräumen. Flexibel und klimafreundlich. Auch deswegen passt ihr Auftritt zum Nachtbiomarkt, der auf Ökologie, Fairtrade, Regionalität und Nachhaltigkeit setzt.

Das Moussong Figuren-Theater spielt "Die drei Wünsche" am Donnerstag von 15 bis 19 Uhr jeweils zur vollen Stunde fünf Mal hintereinander im Umweltgarten Neubiberg, Äußere Hauptstraße 10, vor der Ökoschule. Der Einlass ist kostenfrei und jeweils für etwa 20 bis 30 Zuschauer möglich.

© SZ vom 22.07.2021
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB