Neubiberg:Vermisstes Mädchen wieder gefunden

Auch Spürhunde der Hundestaffel in Hochbrück waren bei der Suche nach dem Mädchen im Einsatz. (Foto: Alessandra Schellnegger)

Polizeihubschrauber und Hundestaffel helfen bei der Suche nach der 13-Jährigen.

Polizei und Feuerwehr haben mit Erfolg nach einem 13-jährigen Mädchen aus Neubiberg gesucht, das seit dem späten Sonntagabend vermisst wurde. Ein 22-jähriger Verwandter hatte das Mädchen gegen 21.30 Uhr als vermisst gemeldet. Die 13-Jährige hatte demnach ihr Elternhaus gegen 19 Uhr verlassen und war seitdem verschwunden. Wegen einer Erkrankung des Mädchens leitete die Polizei sofort umfangreiche Suchmaßnahmen ein.

An der Suche waren mehrere Polizeistreifen, unter anderem Beamte einer Einsatzhundertschaft sowie ein Polizeihubschrauber beteiligt. Unterstützt wurden diese von der Rettungshundestaffel der Feuerwehr Hochbrück und der Freiwilligen Feuerwehr Ottobrunn.

Gegen 23.30 Uhr fanden Kräfte der Feuerwehr die 13-Jährige auf der Überführung am Pfarrer-Sickinger-Weg. Nachdem sie vom Rettungsdienst versorgt worden war, wurde sie ihren Eltern übergeben.

© SZ - Rechte am Artikel können Sie hier erwerben.
Zur SZ-Startseite

SZ PlusDrogenmissbrauch
:Daniel hätte noch leben können

Mit gerade einmal 20 Jahren stirbt ein junger Mann aus Haar wegen seiner Drogensucht. Seine Mutter, die Schriftstellerin Gabriele Ketterl, beginnt am Tag nach der Tragödie ein Buch über ihn zu schreiben. Ihr Wunsch: "Sein Tod darf nicht sinnlos sein."

Von Anna-Maria Salmen

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: