bedeckt München
vgwortpixel

Neubiberg:Tödlicher Anfall am Steuer

Der Autofahrer, der am Montag wegen einer akuten Erkrankung mit seinem Wagen in Neubiberg auf einige am Straßenrand abgestellte Fahrzeuge aufgefahren war, ist gestorben. Der 78-jährige Mann aus dem südöstlichen Landkreis hatte gegen 10.15 Uhr die Kontrolle über seinen Wagen verloren, als er in westlicher Richtung auf der Hauptstraße fuhr. Sein Auto kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte in der Folge mit vier Fahrzeugen, bevor es in der Mitte der Straße zum Stehen kam. Der 78-Jährige wurde daraufhin in eine Münchner Klinik gebracht. Die Staatsanwaltschaft München hat ein Unfallgutachten in Auftrag gegeben, wie die Polizei mitteilte. Bei dem Unfall entstand nach Schätzungen der Beamten ein Sachschaden von mehr als 30 000 Euro.