bedeckt München 25°

Neubiberg:Neues Ziel 2022

Gemeinde verschiebt Pläne für Kulturfest

Von Daniela Bode, Neubiberg

Nun ist es fix: In diesem Jahr wird es keinen Kultursommer auf der alten Landebahn in Neubiberg geben. In Absprache mit Bürgermeister Thomas Pardeller (CSU) hat sich die örtliche Eventagentur "Von Grün zu Blau", die der Gemeinde vor kurzem ein Konzept für eine solche Veranstaltung vorgelegt hatte, entschieden, diese nun doch nicht durchzuführen, wie Geschäftsführer Bastian Elbauer und der Rathauschef mitteilen. Grund ist Pardeller zufolge einerseits, dass der Vorlauf für solch ein Event zu kurz gewesen wäre, auch sei die Situation aufgrund der Corona-Pandemie weiterhin zu unsicher. Elbauer berichtet zudem, dass sie noch nicht genügend Sponsoren gewonnen hätten, um das finanzielle Risiko zu minimieren.

Die Idee der Agentur wäre gewesen, eine Art großen Biergarten mit einem kulturellem Hintergrundprogramm für 600 bis 800 Personen zu organisieren. Zuletzt hieß es, dass möglicherweise noch ein Fest, möglicherweise mit weniger Personen, im Spätsommer möglich sein könnte, wenn Hygiene- und Sicherheitskonzept kurzfristig vorgelegt würden. Laut Pardeller wird in der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am Montag, 14. Juni, noch einmal ausführlich über die Entscheidung berichtet werden.

Es ist allerdings keine Absage für immer, vielmehr wollen Eventagentur und Gemeinde eine Veranstaltung im kommenden Jahr anvisieren. "Gerne hätten wir den Kultursommer ermöglicht und den Künstlerinnen und Künstlern eine Bühne sowie den Neubiberger Bürgern eine Gelegenheit zum Feiern und zum Zusammenkommen geboten", sagt Pardeller. Daher behielten sie die Idee eines Sommer-Events für 2022 - hoffentlich ohne Corona und mit etwas mehr Vorlauf - im Auge. "In welchem Format, ist noch nicht klar", sagt der Bürgermeister.

Die Event-Agentur möchte nun in diesem Jahr eine kleinere Veranstaltung für etwa 50 bis 100 Personen organisieren. "Der Gedanke ist ein Event-Biergarten im Münchner Südosten", sagt Elbauer. Der kulinarische Fokus soll auf einem Barbecue liegen, musikalisch untermalt von Live-Auftritten kleinerer Bands. Die Agentur sucht dafür nun nach einem geeigneten Standort.

© SZ vom 12.06.2021
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB