Neubiberg:Neue Leiterinnen an der Montessorischule

An der Emile-Montessorischule in Neubiberg stehen im Sommer Veränderungen an. Zum 1. August übernimmt Annika Schoene die Leitung der Grundschule und Christa Martin die Leitung der Mittelschule. Schoene unterrichtet bereits seit 2019 an der Montessorischule in Neubiberg, zuvor leitete sie an der Montessorischule Hohenbrunn eine Jahrgangsmischung der Stufen fünf bis sieben. Sie möchte "gemeinsam mit dem Team auf Altbewährtem aufbauen und gleichzeitig Neues schaffen", sagt sie zu ihrer künftigen Aufgabe. Martin ist seit 2018 an der Emile-Schule tätig. Sie war zuvor unter anderem an einem Münchner Gymnasium beschäftigt und hat sich nebenbei ein umfangreiches Wissen im Bereich Neue Medien angeeignet. "Mein Ziel als Leitung der Emile-Mittelschule ist es, für die Schülerinnen, Eltern und Kollegen da zu sein, zuzuhören und eine moderne Vision der Montessori-Pädagogik zu leben", sagt sie. Schulverbundsleiter Clemens Coenen freut sich "dass wir die Schulleitungspositionen allesamt intern besetzen konnten". Zu Beginn des Jahres hatte bereits Annika Winter die Leitung der Emile-Fachoberschule übernommen. Auch sie unterrichtet schon seit sechs Jahren an der Neubiberger Montessorischule.

© SZ vom 28.07.2021 / dabo
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB