Neubiberg:Meilenstein fürs Klima

Die Neubiberger Initiative "Klimaneutral 2035" begrüßt das von der Gemeinde auf den Weg gebrachte Klimaschutz-Förderprogramm. Man könne es als "Meilenstein auf dem Weg zur Klimaneutralität bezeichnen", schreibt Christian Ellerhold, Gründer der Initiative. Es decke alle wesentlichen Bereiche ab: Strom, Wärme, Mobilität und sogar die Anpassung an Klimawandelfolgen. Trotz allen Lobs fordert die Initiative in einem Punkt eine Nachbesserung: Die Erneuerung von Gasheizungen darf ihrer Ansicht nach nicht gefördert werden, "weil dies jeglichem Versuch, klimaneutral zu werden, entgegenläuft". Im Gegensatz zu Wärmepumpen, Fernwärme und Solarthermie ließen sich Gas-Heizungen mittelfristig nicht klimaneutral betreiben und hätten eine Lebensdauer von 15 bis 25 Jahren, schreibt Ellerhold.

© SZ vom 13.07.2021 / dabo
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB