bedeckt München 32°

Neubiberg:Grünen-Politikerin gestorben

Ute Hirschfeld-Szeberenyi ist im Alter von 71 Jahren gestorben.

(Foto: lks)

Die langjährige Gemeinderätin und Gründerin des Grünen-Ortsverbands Ute Hirschfeld-Szeberényi ist im Alter von 71 Jahren nach schwerer Krankheit gestorben

Lars Brunckhorst, Neubiberg

Die Neubiberger Grünen-Gemeinderätin Ute Hirschfeld-Szeberényi ist tot. Das teilte der Ortsverband der Partei am Montag mit. Trotz schwerer Krankheit hatte sie ihr Mandat als Gemeinderätin erst vor kurzem niederlegt. Am Samstag starb die langjährige Sprecherin des Ortsverbandes von Bündnis 90/Die Grünen in Neubiberg im Alter von 71.

Vor der Kommunalwahl 2002 hatte Hirschfeld-Szeberényi gemeinsam mit zwei Mitstreitern den Ortsverband Neubiberg gegründet und damals auf Anhieb mit Walter Kellner den Einzug in den Gemeinderat geschafft. Mit jeder Wahl kam ein grünes Mitglied im Kommunalparlament dazu. "Als überzeugte Umwelt- und Tierschützerin prägte Ute Hirschfeld-Szeberényi den Ortsverband wie kaum eine andere", so Grünen-Sprecherin in Neubiberg, Lucia Kott, am Montag. Kilian Körner, Vorsitzender der Grünen-Fraktion im Gemeinderat, würdigt sie mit den Worten: "Ute Hirschfeld-Szeberényi war das Zentrum der Grünen in Neubiberg. Mit ihrer freundlichen und herzlichen, aber ganz konsequenten Art, hat sie sehr viel für uns vorangebracht."

Die Beerdigung von Frau Hirschfeld-Szeberényi findet am Dienstag, 15. Mai, um 14 Uhr am Friedhof Neubiberg statt.

© Lucia Kott Grüne/lb

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite