SZ-Serie: „Mein Europa“:Ein Leben ohne Grenzen

Lesezeit: 2 min

Lucia Kott ist mit neun Jahren mit ihren Eltern und ihrem Bruder nach Deutschland gekommen. (Foto: Claus Schunk)

Lucia Kott, die Kreisvorsitzende der Grünen im Landkreis München, kam mit neun Jahren aus der damaligen Tschechoslowakei nach Deutschland. Sie schätzt an der EU vor allem die Freiheit in allen Bereichen.

Von Daniela Bode, Neubiberg

Über eine Grenze zu fahren, ohne einen Ausweis zeigen zu müssen, keine Polizisten, die ins Auto schauen. Die Freiheit, dort zu leben, zu arbeiten, Urlaub zu machen – in Frieden –, wo man möchte. Demokratie. Lucia Kott, Kreisvorsitzende der Grünen im Landkreis München und Fraktionsvorsitzende der Partei im Neubiberger Gemeinderat, verbindet mit Europa viel mehr als ein paar positive oder negative Anekdoten. „Für mich ist es ein Lebensgefühl“, sagt die gebürtige Slowakin, die sich selbst als überzeugte Europäerin bezeichnet.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: