Süddeutsche Zeitung

Neubiberg:Explosion der Baukosten hat ein Nachspiel

Von Daniela Bode, Neubiberg

Es gibt Bauprojekte, die wie geplant umgesetzt werden. Es gibt aber auch einige, bei denen es nicht rund läuft. Zweiteres war bei der Sanierung des Hauses für Weiterbildung in Neubiberg der Fall, die 2019 startete und nun so gut wie abgeschlossen ist. Mehrmals kam es zu Verzögerungen, es gab zahlreiche Nachträge, die das Projekt teurer werden ließen. Die Gemeinde will es nicht dabei belassen, sondern einen Bausachverständigen einsetzen, der das Projekt noch einmal unter die Lupe nimmt. Der Rechtsbeistand der Gemeinde soll auch eventuelle Regressansprüche prüfen. Der Haupt- und Finanzausschuss beschloss am Montag, dafür 20 000 Euro in den Haushalt einzustellen.

"Das Gebäude ist modern, es kann sich sehen lassen", lobte Bürgermeister Thomas Pardeller (CSU). Nicht sehen lassen könnten sich aber die Mehrkosten, sagte er. Ziel sei vor allem, dass man für die Zukunft daraus lerne, "vor allem mit Blick auf das Rathaus-Projekt", sagte er. Solche Verzögerungen und Kostenmehrungen dürften dabei nicht passieren. Eine erste Kostenschätzung für das Haus für Weiterbildung im Jahr 2017 belief sich auf 4,6 Millionen Euro. Nach einer aktuellen Prognose dürfte das Vorhaben am Ende rund 6,2 Millionen Euro kosten und der Risiko-Puffer der Gemeinde ausgeschöpft werden. Obwohl ein Projektsteuerer eingesetzt war. Es gab einige Punkte, an denen es hakte: Gewerke verzögerten sich, die Baustelle stand zeitweise still. Es gab viele Nachträge, die die Gemeinde unter anderem in der Höhe nicht nachvollziehen kann.

Das Hauptamt des Rathauses will den Sachverhalt genau aufbereiten, damit der Bausachverständige damit arbeiten und eine sogenannte summarische Prüfung vornehmen kann. Im Ausschuss betonten einige Gemeinderäte, dass vor allem die Projektabläufe noch einmal genau betrachtet werden sollten. "Die Fehler lagen bei der Ausführung", sagte auch eine Mitarbeiterin der Rathausverwaltung. Ebenso geht es darum, die Ablauforganisation innerhalb der Verwaltung bei so einem Vorhaben möglicherweise noch zu verbessern.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.5263699
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 14.04.2021
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.