bedeckt München
vgwortpixel

Neubiberg:Bau des Bürgerzentrums beginnt

Bauzäune versperren Fußgängern hinter dem Rathaus den Weg.

(Foto: Claus Schunk)

Der Platz hinter dem Neubiberger Rathaus ist für Bagger und Lastwagen reserviert

Hinter dem Rathaus in Neubiberg stehen seit vergangener Woche Bauzäune. Die Absperrungen markieren die Baustelle des Hauses für Weiterbildung, das als Teil des Projekts "Bürgerzentrum Neubiberg 2022" bis zum Frühjahr 2020 technisch saniert und modernisiert wird. Die Bauzäune gehen von der Ostseite des Rathauses einschließlich des Platzes rund um den Maibaum und den Weg entlang des Hauses für Weiterbildung bis vor zur Lindenallee. Im eingezäunten Bereich sollen alle Baufahrzeuge auch wenden können.

Ziel der großräumigen Absperrung ist, die Schulwegsicherheit der Grundschüler zu gewähren. Das stand bei der Planung und Einrichtung der Baustelle nach Angaben der Gemeinde im Vordergrund. Daher wird der östliche Bereich des Platzes vom Baustellenverkehr nicht berührt. Von Süden, Norden und Osten ist die Grundschule wie bisher erreichbar, von Westen aus wird der nördliche Weg auf dem hinteren Rathausplatz freigehalten. Die südlich am Rathausplatz liegenden Häuser und Garagen bleiben für die Anwohner durch einen breiten Fahrstreifen durchgehend erreichbar.

Frei bleibt der Durchgang von der Hauptstraße an der Ostseite des Rathauses vorbei zum rückwärtigen Rathausplatz; ebenso für Fußgänger und Radfahrer die Verbindung zwischen Wittelsbacher Straße und Lindenallee. Das Medizinische Versorgungszentrum bleibt unverändert erreichbar. Der Zeitplan für die Baumaßnahme ist straff, daher kann werktags zwischen 7 und 20 Uhr gearbeitet werden. Eine Schall- und Sichtschutzwand zu den unmittelbaren Nachbarn in Richtung Westen, also an der Grenze zum Wohnhaus Rathausplatz 4, soll helfen, die Auswirkungen zu verringern.

Bürgermeister Heyland (Freie Wähler) betont in einer an die Anwohner ausgeteilten Bürgerinformation: "Das neue Haus für Weiterbildung wird ein moderner Ort der Begegnung für alle Bürgerinnen und Bürger und die neu geschaffene Aufenthaltsqualität stellt eine Bereicherung für Neubiberg dar." Durch eine bessere Raumordnung sollen Aufenthaltszonen zeitgemäß gestaltet sowie Kursräume und das Untergeschoss qualitativ aufgewertet werden. Konkret werden die Gemeindebibliothek erweitert, die Sanitäranlagen saniert, die Aufzugsanlage, die Elektrik und EDV-Leitungen erneuert, die Heizung auf Fernwärme umgestellt, die Büros saniert und der Brandschutz auf neuesten Stand gebracht. Sobald die Sanierung des Hauses für Weiterbildung abgeschlossen ist kann mit der Sanierung des alten Rathauses begonnen werden.