Kulturmanagement:Jugendliche als Veranstalter

Die Musikschule Ismaning bietet gemeinsam mit dem Reeperbahn-Festival einen Kurs für Junge Leute zwischen 16 und 21 Jahren.

Kreative Projekte auf die Beine stellen, Spielräume für Künstler und Musiker schaffen, kulturelle Ereignisse gesellschaftlich verankern, Netzwerke schaffen, Veranstaltungen und Wirtschaftlichkeit zusammen denken - die Musikschule Ismaning bietet Jugendlichen die Möglichkeit, ein eigenes Kulturprojekt von der Idee bis zur Realisierung umzusetzen. Das einmalige Angebot, für das die Musikschule zusammen mit dem Kulturveranstalter Tonali und dem Reeperbahn-Festival verantwortlich zeichnet, richtet sich an junge Menschen zwischen 16 bis 21 Jahren. Sie werden professionell angeleitet, erhalten Praxistipps sowie ein vom Bundesministerium gefördertes Budget zur Verwirklichung ihrer Ideen. Anmeldeschluss ist der 20. Februar. Angesprochen fühlen dürfen sich Ismaninger, aber auch Jugendliche außerhalb des Ortes können in dieses Projekt einsteigen, wie die Musikschule mitteilt.

Die Umsetzung wird begleitet von sieben Modulen, in denen unter anderem Grundlagen des Musikmanagements und Marketings sowie Einblicke in den Alltag von Profis vermittelt werden. Jeder Jugendliche erhält neben dem eigenen Budget für die Verwirklichung des Projekts ebenso ein Zertifikat über die Teilnahme wie auch die Chance, am Reeperbahn-Festival teilzunehmen. Der Kurs findet zwischen März und Juli 2022 an der Musikschule Ismaning statt. Junge Frauen und Männer, die Interesse haben, schicken ihre Bewerbung mit Kurzinfo über sich und ihre Motivation, am Wettbewerb teilzunehmen, bis 20.Februar an info@musikschule-ismaning.de. Weitere Informationen und Kurstermine gibt es unter www.musikschule-ismaning.de/musik21.

© SZ/wat - Rechte am Artikel können Sie hier erwerben.
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: