bedeckt München

Multivisionsshow:Die Kultur der Bergindios

Harald Mielke
(Foto: Harald Mielke)

Harald Mielke begibt sich in seinem Reisebericht über Ecuador im Gasteig auf die Spuren von Humboldt und Darwin

Üppig bewaldete Berge, der immergrüne Amazonas, das karge Andenhochland und daneben das tropische Küstentiefland - Ecuador ist ein Land der vielfältigsten Vegetationszonen. Gleichzeitig kann es aber auch mit prächtigen Kolonialstädten und der uralten Kultur der Bergindios aufwarten. 1000 Kilometer westlich davon erheben sich die Galapagos-Inseln und bieten Lebensraum für Riesenschildkröten und Darwin-Finken. Der Reisejournalist Harald Mielke hat all diese fernen Welten erkundet und berichtet darüber an diesem Sonntag, 29. November, in einer Multivisionsshow mit dem Titel "Galapagos und Ecuador - Auf Humboldts und Darwins Spuren". Die Veranstaltung im Münchner Gasteig, Rosenheimer Straße 5, beginnt um 11 Uhr. Karten (Kursnummer L183750) gibt es online bis 60 Minuten vor Veranstaltungsbeginn unter www.mvhs.de.

© SZ vom 28.11.2020 / STZ
Zur SZ-Startseite