Bayerischer Makler erklärt::"Der Immobilienmarkt ist tot"

Lesezeit: 3 min

Bayerischer Makler erklärt:: Wohnungen und Häuser werden aktuell kaum noch verkauft.

Wohnungen und Häuser werden aktuell kaum noch verkauft.

(Foto: Daniel Karmann/dpa)

Hohe Zinsen für Baukredite halten selbst Menschen, die gut verdienen, in der Region München davon ab, ein Haus oder eine Wohnung zu kaufen. Die Preise sinken dennoch kaum.

Von Iris Hilberth

Es ist still geworden im Büro von Christoph Müller-Brandt. In den Räumen des Immobilienmaklers in der Oberhachinger Bahnhofstraße klingelt kaum noch das Telefon. Das war vor kurzem noch ganz anders. Kaum war ein Angebot auf dem Markt, gab es auch schon einen Käufer. Doch die Nachfragen nach Häusern und Wohnungen haben schon Mitte des Jahres stark nachgelassen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Elternschaft
Mutterseelengechillt
We start living together; zusammenziehen
Beziehung
"Die beste Paartherapie ist das Zusammenleben"
Illu Wissen
Psychologie
Was einen guten Therapeuten ausmacht
Migräne
Gesundheit
Dieser verdammte Schmerz im Kopf
Digitalisierung
KI, unser Untergang?
Zur SZ-Startseite