bedeckt München 23°

Kinderheim in Feldkirchen:Grillfeste und Prügelorgien

Auf Bildern ist nur die freundliche Seite der Geschichte des evangelischen Kinderheims in Feldkirchen dokumentiert. Sie zeigen Mädchen mit Puppen 1947.

(Foto: Archiv Innere Mission)

Liebevolle Förderung oder schwarze Pädagogik und Quälereien? Das Kinderheim in Feldkirchen wurde 1853 gegründet, heute zeigen Berichte von ehemaligen Bewohnern: Die Erinnerungen an das Leben dort könnten unterschiedlicher nicht sein.

Von Anna-Maria Salmen, Feldkirchen

Der Begriff Heimerziehung weckt bei vielen noch immer negative Assoziationen. Wer heute die Evangelische Kinder- und Jugendhilfe in Feldkirchen besucht, sieht Vorurteile jedoch schnell widerlegt: In kleinen Wohngruppen kümmern sich die Pädagoginnen liebevoll um die Kinder, Unterstützung bekommen sie von Familientherapeuten und psychologisch weitergebildeten Fachkräften.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Coronavirus - Impfung Schüler von Abschlussklassen
Corona
Immer auf die Kleinen
Utøya, Cecilie Herlovsen
Attentat in Norwegen
Wie es den Utøya-Überlebenden heute geht
Influencer in Dubai
"Eine der schäbigsten Steueroasen der Welt"
THE GREEN KNIGHT
Dev Patel, der Star von "The Green Knight"
"Meine Jugend ging ziemlich schnell vorüber"
woman and young chihuahua in front of white background (cynoclub); Mafiaprinzessin Folge 1
Podcast
Die Mafiaprinzessin
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB