Mitten in Unterhaching Herzen gegen Stress

Bevor jemand im Gemeinderat der Kragen platzt, kann er seine Agressionen künftig an einem Anti-Stressball auslassen.

Von Iris Hilberth

Wer bisher geglaubt hat, ein Gemeinderat sei ein gemütliches Gremium, in dem ein bisschen geredet, dann abgestimmt und hinterher gemeinsam noch ein Bier getrunken wird, sieht sich spätestens ein Jahr vor der Kommunalwahl getäuscht. Aus der Freude am Diskutieren wird vielerorts die Pflicht zum Streiten. Die Anspannung steigt und der Blutdruck auch, wenn die Zusammenkunft sich hinzieht, weil auch die Hinterbänkler endlich mal was sagen wollen. Nervöse Blicke auf die Uhr, permanentes Klicken des Kugelschreibers, Brille auf- und absetzen, Herumzappeln auf dem Stuhl oder gar Fingernägelkauen - der Sitzungssaal ist längst keine stressfreie Zone mehr.

Unterhachings Bürgermeister Wolfgang Panzer hat erkannt, dass zu große Anspannung seinem Gremium nicht gut tut. In der letzten Sitzung vor der Osterpause hat er deshalb Anti-Stressbälle verteilt. "Gemeinde mit Herz" ist auf diesen neutral in Weiß gehaltenen, kinderfaustgroßen Knautschdingern zu lesen. Nun geht es sicherlich nicht darum, den Gegner mit diesen Gummiherzen verletzungsfrei zu attackieren anstatt wie andernorts seine Missbilligung durch das Werfen von Schuhen auszudrücken. Vielmehr sollten auch Gemeinderäte Stressbälle zu manuellen Ablenkungsmanövern bei sich selbst einsetzen. Die Quetschteile gelten schließlich als wahre Wunderwaffen gegen aufgestaute Aggression oder Versagensängste. Das ist wissenschaftlich erwiesen.

Vielleicht hat Bürgermeister Panzer vor dem Verteilen seiner Ostergeschenke ja die Studie des Sportpsychologen Jürgen Beckmann von der TU München durchgelesen. Der hat schon vor mehr als zehn Jahren untersucht, in wie weit das Ballen der Faust dem Druckabbau dient, und hatte dabei festgestellt, dass die Technik der Handkontraktion eine einfache und schnelle Interventionsmöglichkeit bietet, die besonders für ängstliche Athleten hilfreich werden kann. Der Stressball in Gemeinderäten kann also bei richtiger Anwendung ungemein entspannend wirken. Das hätten viele Panzer sicher nicht zugetraut: Er könnte doch noch zum Bürgermeister der Herzen werden.