bedeckt München 27°

Mitten in Oberhaching:Potemkinsches Amt

Wenn die Post am Ort nur Kulisse ist, was sind dann das Rathaus und der Rest der Gemeinde? Unsere Autorin beschleicht ein Verdacht

Kolumne von Iris Hilberth

Wer ein Paket verschicken oder einen Brief aufgeben will, geht normalerweise in einen Schreibwarenladen. Wahlweise auch in eine Zoohandlung oder in ein Sonnenstudio. Wir haben uns längst daran gewöhnt, Retouren an Tankstellen oder in Blumenläden abzugeben, Päckchen stapeln sich auch zwischen Kleiderständern und Radelzubehör. Wer das noch irgendwie komisch findet, stammt aus einer anderen Zeit. Es würde kein Mensch heutzutage auf die Idee kommen, ernsthaft nach einem Gebäude Ausschau zu halten, an dessen Fassade in großen Buchstaben "POST" steht.

In Oberhaching gibt es tatsächlich ein solches Haus, ein schmuckes altes Postamt, in der Nähe des Bahnhofs. Es stehen sogar zwei gelbe Briefkästen davor. Ach ja, das gute Oberhaching, mag man denken. Hier gönnt man sich noch eine schöne Post, die nichts weiter als eine Post ist. Wo man nicht auch noch Nusshörnchen oder Käfigstreu kaufen kann, Lotto spielt oder E-Bikes testet, sondern wie früher vom Schalterbeamten seine Briefmarken sauber abstempeln lässt. Vielleicht kann man hier sogar noch Telegramme verschicken.

Möglicherweise haben das viele Leute geglaubt. Vielleicht haben sie dort auch Briefe eingeworfen. Großer Fehler, wie man inzwischen weiß. Ein Schild an der denkmalgeschützten Hauswand macht klar: "Hier ist keine Postfiliale". Das Wörtchen "keine" ist unterstrichen. Ja, auch in Oberhaching ist die Post längst in ein Schreibwarengeschäft 50 Meter weiter umgezogen. Das alte Postamt mit den schönen blauen Fensterläden also nichts weiter als eine hübsche Mogelpackung. Wer weiß, vielleicht ist ja der ganze Ort ein Potemkinsches Dorf? Das Rathaus und die Sparkasse nur Attrappe und Oberhaching so etwas wie Bielefeld, das es bekanntlich auch nicht gibt. Auf der Karte mit dem S-Bahnnetz findet man Oberhaching ja auch nicht. Da gibt es nur Deisenhofen und Furth.

© SZ vom 06.05.2021
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB