bedeckt München 17°

Meine Woche:In Altrosa ins neue Leben

may
(Foto: Privat)

Charlotte May freut sich aufs Abi-Zeugnis - und ihr Ballkleid

Wenn Charlotte May () am Freitag ihr Ballkleid in Altrosa ausführt, wird das der krönende Abschluss einer aufregenden Woche sein. Die 18-Jährige aus Garching hat gerade ihr Abitur am Werner-Heisenberg-Gymnasium gemacht, Schnitt 2,4, und damit eine Punktlandung, denn ihr Ziel, erklärt sie, sei ein Ergebnis zwischen 2,0 und 2,5 gewesen. So schlimm sei die Vorbereitung aufs Abi übrigens gar nicht gewesen, sagt sie. "Man macht sich den meisten Stress selbst." Aber für Mathe habe sie doch sehr viel Zeit aufgewendet. Doch Schule war gestern, jetzt steht die Zeugnisübergabe bevor.

Und das, was alles dazugehört. Da ist zum Beispiel der Kastenlauf, eine Garchinger Tradition. In Vierer- und Fünferteams starten die Abiturienten um 10.30 Uhr an einem Ismaninger Getränkemarkt, jedes Team mit einem Kasten Bier ausgestattet. Das Bier - natürlich haben alle dieselbe Marke - muss unterwegs ausgetrunken werden. "Wer zuerst an der Schule ist, hat gewonnen", sagt May. Die Verschnaufpause danach ist nur kurz, denn am Mittwoch steht der Abistreich auf dem Programm. Damit hat die 18-Jährige weniger zu tun gehabt, alle Aufgaben waren in Arbeitskreisen verteilt und sie war im AK Abifahrt. Die startet am Sonntag und führt die Abiturienten auf eine Halbinsel nach Kroatien. Warum dorthin? Korfu oder Kroatien waren in der engeren Wahl und da im Abiturjahrgang diesmal einige Kroaten dabei waren, waren die Würfel schnell gefallen, zumal auch der Abi-Jahrgang vom vergangenen Jahr schon dorthin gefahren ist.

Am Donnerstag, sagt May, können die Abiturienten vorschlafen. Es gilt sich auszuruhen für die Zeugnisvergabe am Freitag um 10 Uhr - und natürlich für den Abi-Ball am Abend, der im Feringa-Saal in Unterföhring stattfindet. Essen mit der Familie, Reden, Geschenke für die Klassenlehrer, die jährlich zwischen den Fächern Deutsch und Mathematik wechseln. Dieses Mal bekommen die Deutschlehrer die Präsente, eine Tanzdarbietung der Klasse Sport Additum und wahrscheinlich noch mehr wird bis 23 Uhr passieren. Dann, endlich, kommt die After-Party. Für May jedenfalls ist der Abi-Ball der Höhepunkt der Woche, "weil man sich da hübsch macht". Und den Ball gibt es ja nur einmal im Leben.

Natürlich freut sich die 18-Jährige auch auf die Abschlussfahrt, die eine Woche dauern wird. Was danach passiert, da ist sie noch nicht ganz sicher. Sie hat sich für Praktika in den Bereichen Marketing und Immobilienwirtschaft beworben, in Frankfurt und London. "Ich wollte ein bisschen reisen." Und dann entscheiden, was sie studiert, denn das hat sie auf alle Fälle vor. Aber jetzt kommt erst einmal der Abi-Ball - in Altrosa.