Fußball-EM:Ein Schnaps auf Füllkrug

Lesezeit: 5 min

Weltmeister! So gut war die Stimmung 2014 in Aying. Nun sollen bei der EM im eigenen Land deutsche Erfolge auch im Landkreis zusammen gefeiert werden. (Foto: Claus Schunk)

Viele Gaststätten in allen Ecken des Landkreises München bieten zur Europameisterschaft gemeinsames Schauen an. Und so mancher Wirt honoriert deutsche Erfolge mit Freigetränken.

Von Stefan Galler, Landkreis München

Wildfremde Menschen, die sich in den Armen liegen, Bierfontänen vor Großleinwänden und kollektive Anfeuerungsrufe, obwohl die Mannschaft, der man die Daumen drückt, diese gar nicht hören kann – das gemeinsame Fußballschauen ist spätestens seit der Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland fester Bestandteil im Rahmenprogramm großer Turniere. Public Viewing wird dieses Gemeinschaftserlebnis hierzulande genannt, und obwohl das eigentlich der englische Begriff für das öffentliche Aufbahren einer Leiche ist, geht es dabei in der Regel sehr lebendig zu. Auch zur Europameisterschaft 2024, die an diesem Freitag mit dem Spiel zwischen Deutschland und Schottland in München eröffnet wird, werden sich die Menschen wieder zusammentun, um die Fernsehübertragungen der Partien in Wirtschaften und Biergärten zu verfolgen.

Nachdem die EM 2021 wegen der Corona-Pandemie und die WM 2022 in Katar wegen des Austragungszeitpunkts im Winter (und der erfolglosen DFB-Elf) für kollektiven Jubel und Fachsimpelei eher ungeeignet waren, ist das Public-Viewing-Angebot diesmal ziemlich umfassend: In allen Ecken des Landkreises München werden in Biergärten, Bars und Gaststätten Leinwände und große Flachbildfernseher aufgebaut. Die folgende Auflistung hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Im Ayinger Bräustüberl laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Erst am Dienstag wurde die sieben Quadratmeter große LED-Leinwand geliefert, die ebenso wie zwei große Fernseher im Biergarten aufgebaut wird. „So langsam kommt auch bei uns die große Euphorie auf“, sagt Betriebsleiter Alexander Moosbauer, der sich auch gleich mal weit aus dem Fenster lehnt, was seinen eigenen EM-Tipp angeht: „Deutschland wird Europameister. Wir sind eine Turniermannschaft und die EM ist bei uns – das wird die Jungs zusätzlich pushen.“ Im Bräustüberl laufen alle EM-Spiele, davon alle Deutschland-Spiele und sämtliche Partien vom Achtelfinale an mit Ton. „Und wenn sich Fangruppen aus anderen Ländern ankündigen, können wir ebenfalls den Ton anschalten“, sagt Moosbauer. So habe bereits eine Bus-Reisegruppe aus Österreich angefragt. Und was tun, wenn es regnet? „Dann trage ich die Fernseher eben ins Stüberl.“

Damit auch jeder alles sehen kann: Im Biergarten beim Ayinger Bräustüberl wird eine riesige LED-Leinwand für die EM aufgebaut. (Foto: Claus Schunk)

Wenig überraschend hat auch das Wirtshaus im Sportpark, die Gaststätte der Spielvereinigung Unterhaching, Fußball im Programm: „Wir zeigen alle Top-Spiele und die Partien mit deutscher Beteiligung in unserem Gastro-Zelt neben der Wirtschaft auf großen Bildschirmen“, sagt Philipp Muschiol, Assistent von Haching-Präsident Manfred Schwabl. Im Wirtshaus laufen darüber hinaus auch alle anderen Begegnungen. Weil die Küche um 21 Uhr schließt, steht im Biergarten die Grillhütte bis Übertragungsende zur Verfügung. „Und zu den Top-Spielen bieten wir Schmankerl an wie Spareribs plus eine Mass Bier zum Spezialpreis oder wir grillen ein Spanferkel“, sagt Muschiol.

Auch in der Unterhachinger Waldeslust grassiert wie gewohnt das Fußballfieber: Alle Top-Spiele laufen auf HD-Leinwand und auf Flatscreens, je nach Wetter nicht nur im Lokal, sondern auch im Biergarten und auf den Terrassen. Der XL-Champions-Burger kostet 13,50 Euro und bei jedem deutschen Treffer gibt es Limes for free an der Bar.

Apropos Schnaps: Im Griaß Di Resi in Ismaning wird jedes Tor der Nagelsmann-Elf ebenfalls mit Alkohol gewürdigt: „Wer möchte, bekommt einen selbst gemachten Shot“, sagt Wirt Sascha Müller. Gezeigt werden alle Spiele, sowohl im Biergarten bei schönem Wetter als auch im Restaurant bei Regen auf Flachbildfernsehern. „Reservierungen werden dringend empfohlen, um sich einen Platz zu sichern“, sagt Müller, der sich auf „spannende Spiele in geselliger Atmosphäre“ freut.

Im ehemaligen Fliegerbräu kann man die Spiele auf der Dachterrasse sehen

Voll im EM-Modus ist Michael Sechehaye, Wirt im Flugwerk Feldkirchen, dem früheren Fliegerbräu. „21-Uhr-Spiele zeigen wir auf einer Großbildleinwand im Biergarten. Und im Obergeschoss haben wie die Bierzzeria mit Dachterrasse, hier laufen die Spiele auf einem Flatscreen“, sagt er und rechnet mit viel Nachfrage: „Reservierungen sind zwingend.“ Doch Sechehaye hat auch noch eine Alternative im Angebot, denn er betreibt seit letztem Herbst auch die Vereinsgaststätte Sporti Feldkirchen an der Olympiastraße. „Hier lassen wir es krachen, mit Barbecue und Public Viewing.“

Mindestens genauso motiviert ist man im Wirtshaus Zinners in Taufkirchen. „Ja, wir bieten Public Viewing an“, sagt Ferdinand Zinner, der mit seinem Bruder Sebastian die Gaststätte betreibt. Gezeigt werden alle Spiele, der Ton wird für die Deutschland-Spiele aufgedreht sowie für alle Partien vom Achtelfinale bis zum Endspiel. Es werde auch eine besondere Speisekarte geben, verspricht Zinner, darauf sollen zum Beispiel eine EM-Grillpfanne und ein Paket mit elf Bieren für gesellige Gruppen stehen. Obwohl außen sechs Fernseher für bis zu 245 Gäste und drinnen immerhin 120 Plätze zur Verfügung stehen, bitten die Wirte um Reservierung.

Max Bowling zeigt die gleichzeitig stattfindenden Spiele sogar parallel

Bei Max Bowling im Gewerbegebiet Brunnthal stehen eigentlich die eigenen sportlichen Aktivitäten im Vordergrund. Geschäftsführer Thomas Diebel will aber sichergehen, dass seine Gäste vom großen Fußballturnier nichts versäumen: „Die Deutschland-Spiele sowie auch weitere entscheidende Spiele in der K.-o.-Runde werden auf großen Leinwänden über unseren Bowlingbahnen gezeigt“, sagt er. Auch alle anderen Partien haben die Brunnthaler in der Sportsbar im Angebot. Und wenn zum Ende der Gruppenphase Spiele gleichzeitig stattfinden, dann werden diese sogar parallel zu sehen sein. Fußball-Muffel sind ebenfalls willkommen: „Das eigentliche Restaurant im zweiten Obergeschoss ist fußballfreie Zone“, sagt Diebel.

Die Wirtinnen Paula Maria Reisek (links) und Katharina Felicitas Weitz vom Wirtshaus Ottobrunn bieten ein "Rundum-sorglos-Paket". (Foto: Claus Schunk)

Im Wirtshaus Ottobrunn will Wirtin Paula Reisek ein Rundum-sorglos-Paket schnüren. „Wir zeigen alle Spiele, und zwar auf einer Leinwand im Biergarten und bei schlechtem Wetter im Restaurant, eventuell in den Nebenräumen“, sagt die Pächterin, die seit Herbst 2023 frischen Wind in die zentral gelegene Gaststätte bringt. Auch hier gibt es Specials wie einen Kübel mit fünf kleinen Bieren und eine Fingerfoodplatte für 19,90 Euro. Und immer wenn Füllkrug, Musiala und Co. treffen, gibt’s auch hier einen Schnaps aufs Haus.

Auf kleiner Flamme kochen sie im Garchinger Augustiner die Fußball-EM. Hier laufen „nur die Deutschland-Spiele und auch nur in der Schwemme auf einem normalen Fernseher“, teilt Mitarbeiterin Charline Marggraf mit. „Es wird empfohlen zu reservieren, gerne auch mit dem Vermerk, Fußball schauen zu wollen, sodass wir die Reservierungen richtig planen können.“

Alles bereit: Wirt Simon Angermair und Myriam Stratmann vom Biergarten Mühlenpark in Garching freuen sich auf geselliges Fußballschauen. (Foto: Stephan Rumpf)

Dagegen gibt Simon Angermair in seinem Biergarten Mühlenpark in Garching Vollgas in Sachen EM. „Wir übertragen bei schönem Wetter alle Spiele der deutschen Mannschaft, ausgewählte Gruppenspiele und alle K.-o.-Spiele“, sagt der Wirt, der für die EM 2021 eigens einen Beamer und eine drei Meter breite Leinwand angeschafft hatte. Die Ausrüstung kommt nun im hinteren, überdachten Teil des knapp 700 Gäste fassenden Biergartens wieder zum Einsatz. Auf Wunsch können größere Gruppen Holzfässer zu 20 oder 30 Litern bestellen. „Hier bitten wir um Vorbestellung drei Tage vorher“, so Angermair.

Der Wohnort von Bayern-Star und England-Kapitän Harry Kane, die Isartal-Gemeinde Baierbrunn, freut sich ebenfalls auf die Europameisterschaft: „Olé, olé – Auftakt der Europameisterschaft in München!“, heißt es auf der Website des Waldgasthof Buchenhain. Dort wird nicht nur das Eröffnungsspiel Deutschland gegen Schottland gezeigt, es gibt alle EM-Spiele live im Biergarten oder auf dem Big Screen in der Bierstube zu sehen.

Das Restaurant Zum Mooser im Unterschleißheimer Stadtteil Riedmoos setzt nicht nur auf die Deutschland-Spiele einen besonderen Akzent, sondern auch, wenn die kroatische Auswahl um Luka Modric aufläuft. Der fußballbegeisterte Wirt Dominik Ismajlovski, der mit seiner Lebensgefährtin Marina Koch das Lokal betreibt, hat nämlich ebenso wie 70 Prozent der Belegschaft kroatische Wurzeln. Ausgestrahlt werden in der Vereinsgaststätte des SV Riedmoos und im dazugehörigen Biergarten sämtliche EM-Spiele. Angeboten wird eine Cocktail-Happy-Hour während der 21-Uhr-Spiele, günstiges Schnitzel- und Bier-Package und – speziell zu Deutschland-, Kroatien- und Italien-Spielen verbilligte Aperitifs.

Die Sportschule feiert am Samstag Jubiläum – mit vielen Aktionen und gemeinsamem EM-Schauen

Eine besondere Veranstaltung gibt es zudem an diesem Samstag, 15. Juni, in der Sportschule Oberhaching: Im Rahmen des Sommerfests des Bayerischen Sports aus Anlass des 30-jährigen Bestehens der Sportschule findet nicht nur ein Legendenspiel zwischen dem FC Sternstunden und der Traditionsmannschaft der SpVgg Unterhaching statt. Es werden auch die EM-Partien Ungarn gegen Schweiz, Spanien gegen Kroatien und Italien gegen Albanien zum gemeinsamen Schauen angeboten. Es gibt Gesprächsrunden, ein sportliches Show-Programm und ein E-Sports-Turnier. Wer sich selbst sportlich betätigen will, kann an einer Mini-Olympiade teilnehmen.

Doch nicht alle Gaststätten setzen flächendeckend auf Fußball: Wer keine Lust auf die EM hat und in den nächsten Wochen dennoch im Freien bewirtet werden möchte, kann beispielsweise die Kugler-Alm in Deisenhofen oder das Waldheim in Gräfelfing aufsuchen.

Weitere Lokale und Gaststätten im Landkreis München, in denen EM-Spiele gezeigt werden: Garching: Mei Wirtshaus, Gasthof Neuwirt. Gräfelfing: Wilder Hirsch. Grünwald: Banxx Billards. Haar: Almwirt. Höhenkirchen-Siegertsbrunn: Kurvenwirt. Kirchheim: Mask Off, Sporttraum Indoorsportsarena, Zum Kelten. Neubiberg: Die 2, Minoa. Pullach: Waldwirtschaft Großhesselohe. Straßlach-Dingharting: Gasthof zum Wildpark. Unterschleißheim: Alter Wirt.

© SZ - Rechte am Artikel können Sie hier erwerben.
Zur SZ-Startseite

SZ PlusWissenschaft und Forschung
:Europas Blick in die Sterne

Seit 1962 beobachtet die Europäische Südsternwarte Eso den Kosmos. Am Hauptsitz in Garching arbeiten mehr als 400 Wissenschaftler und Ingenieure. Ein funktionierendes Vorbild für den europäischen Gedanken.

Von Sabine Wejsada

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: