bedeckt München 30°

Oberschleißheim:Sattelzug zerstört Streifenwagen

Geschrotteter Streifenwagen

Völlig demoliert worden ist ein Streifenwagen bei einem Unfall auf der A 99. Verletzt wurde niemand.

(Foto: dpa)

Bei dem Unfall auf der A 99 wird das Polizeifahrzeug komplett zerstört, die beiden Insassen bleiben unverletzt.

Ein Sattelzug ist am Montag auf der A 99 auf einen Streifenwagen der Polizei aufgefahren, der zur Absicherung eines Pannen-Lkw mit eingeschaltetem Blaulicht am Fahrbahnrand abgestellt war. Verletzt wurde niemand. Das Polizeifahrzeug wurde aber völlig demoliert, herumfliegende Teile trafen ein weiteres Auto. Der Sattelzug musste abgeschleppt werden.

Die beiden Verkehrspolizisten hatten gegen 10.25 Uhr den havarierten Lkw erreicht, der sich in Fahrtrichtung Stuttgart zwischen der Ausfahrt Neuherberg und dem Autobahnkreuz Feldmoching auf dem Standstreifen befand. Sie verließen ihren Dienstwagen, um ein Warndreieck aufzustellen, als der 51-jährige Fahrer des Sattelzugs diesen frontal in ihr Fahrzeug steuerte. Das Polizeiauto wurde in die Leitplanke gedrückt und rund 75 Meter mitgeschleift. Es entstand Schaden in Höhe von 60 000 Euro. Laut Polizei gibt es Anzeichen, dass der Unfallfahrer in einen sogenannten Sekundenschlaf gefallen ist.

© SZ vom 12.05.2021 / belo
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB