Münchner Osten:Hitlergruß im Fitnessstudio

Ein 28-Jähriger aus dem Landkreis München zeigt mehrfach die verbotene Grußformel. Der Staatsschutz ermittelt.

Ein 28-Jähriger hat am Montagabend in einem Fitnessstudio im östlichen Landkreis München mehrfach die Hand zum Hitlergruß gehoben. Nach Angaben der Münchner Polizei beobachteten Zeugen, wie der Mann aus dem Landkreis beim Trainieren mindestens zweimal die verbotene Grußformel zeigte, während er sich von einem Freund filmen ließ.

Als einer der rund 30 Anwesenden den 28-Jährigen auf sein Verhalten ansprach, wurde er von diesem beleidigt. Nachdem Anzeige bei der Polizeiinspektion Haar erstattet wurde, ermittelt nun das für Staatsschutzdelikte zuständige Kriminalfachdezernat 4 des Münchner Polizeipräsidiums

© SZ/wkr - Rechte am Artikel können Sie hier erwerben.
Zur SZ-Startseite

SZ PlusBierverkostung
:Die Schaumkrönung

In der Brauakademie Doemens in Gräfelfing testen 50 internationale Experten an drei Tagen 800 Biere aus aller Welt. Nur die besten in puncto Optik, Geruch und Geschmack schaffen es in den Kreis der „Finest Beer Selection“.

Von Annette Jäger

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: