bedeckt München 15°

Coronavirus im Landkreis München:Acht Neuansteckungen

Coronavirus - Corona-Bluttests in München

Auch im Landkreis München werden die Testkapazitäten auf das Coronavirus immer weiter hochgefahren.

(Foto: dpa)

Die Zahl der Infizierten im Landkreis München bleibt wie auch die Sieben-Tage-Inzidenz konstant hoch.

Insgesamt meldet das Landratsamt am Freitag 103 akut an Corona Infizierte (Stand: 14.10 Uhr). Das ist ein Erkrankter weniger als noch am Vortag. Von Donnerstag auf Freitag sind acht bestätigte Neuinfektionen hinzugekommen. Je ein neuer Fall wird aus Garching, Gräfelfing, Haar, Ismaning, Neuried, Oberhaching, Sauerlach und Unterhaching gemeldet. Es verfestigt sich zudem der Trend, dass sich vor allem Jüngere mit dem Coronavirus anstecken, sechs Neuerkrankungen werden der Altersgruppe der 15- bis 34-Jährigen zugerechnet, zwei neue Fälle gibt es bei den 35- bis 59-Jährigen.

Die Sieben-Tage-Inzidenz geht im Vergleich zum Vortag leicht von 16,9 auf 16,6 zurück, der Wert besagt, wie viele Menschen sich in der vergangenen Woche bezogen auf 100 000 Einwohner neu angesteckt haben. Seit 4. Februar gibt es insgesamt 1764 bestätigte Infektionen, die Zahl der statistisch Genesenen liegt bei 1555. Seit 26. März wurden 96 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus bestätigt.

© SZ
Thema: Alkohol. Kinder alkoholkranker Eltern. Bonn Deutschland *** Subject Alcohol Children of alcoholic parents Bonn Ge

SZ Plus Corona und Alkoholsucht
:Wenn der Alkohol die einzige Belohnung ist

Der ehemalige Bankmanager Joachim Gierster war ein Genusstrinker - bis er im Ruhestand zuhause saß und abhängig wurde. Während des Corona-Lockdowns ging es vielen so, haben Suchtberater beobachtet.

Von Christina Hertel

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite